Zurücklegen und entspannen – Vorleseabend vermittelte Lust am Lesen

Freitag, 03. Februar 2023 von Lars Limbach

Zehntklässler organisierten Abend für die Jüngsten der Daadener Hermann-Gmeiner-Schule Daaden

Nach der Corona-Zwangspause konnten sich die Fünftklässler der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden über ein besonderes Angebot freuen. Sie durften in gemütlicher Atmosphäre mit Kissen und Decken entspannen. Der eigene Klassenraum wurde liebevoll mit Kerzenlicht ausgeleuchtet. Sieben Zehntklässler (10b) hatten sich zur Aufgabe gemacht, Lust am Lesen zu vermitteln und lasen aus mehreren Jugendbüchern vor. Dabei bedienten sie unterschiedliche Genres – vom Geheimnisvollen bis hin zur lustigen und schließlich spannenden Literatur.
Zwischendurch bereiteten die Zehntklässler zur Stärkung Pizzabrötchen zu. Gerne lauschten die Jüngsten der Schule und genossen zwei abwechslungsreiche Stunden. Die Fünfer applaudierten zum Abschluss für die Organisation sowie die Durchführung des Vorleseabends. Der Wunsch, sich mit einem guten Buch zurückzuziehen und selbst zu lesen, ist im Anschluss an diesen Abend bestimmt gewachsen.

Text: Simon Imhäuser
Foto: Lars Limbach

„Aus der Vergangenheit lernen-Zukunft schützen“- Gedenken an den Holocaust und die Opfer des Nationalsozialismus

Freitag, 27. Januar 2023 von Lars Limbach

Schülerinnen und Schüler läuten die Daadener Friedensglocke zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus 

Kurz vor Sonnenaufgang wurden drei Flaggen (Bundesrepublik Deutschland, Rheinland-Pfalz und der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf) vor der Hermann-Gmeiner-Realschule plus auf Trauerbeflaggung gesetzt. So war jedem deutlich, dass es sich heute um einen besonderen Gedenktag handelte. Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau, des größten Vernichtungslagers des NS-Regimes. Deshalb erinnert dieser Tag an den Holocaust und alle Opfer des Nationalsozialismus. In der Bundesrepublik wird an diesem Tag an öffentlichen Gebäuden Trauerbeflaggung gesetzt. So auch vor unserer Schule. Ebenso war dieser Gedenktag und die damit verbundenen Schicksale Thema im Unterricht. Mit einer kleinen Zeremonie gedachten am 27.01.2023 Schülerinnen und Schüler der Opfer des Holocausts und des Nationalsozialismus. Aufgerufen dazu hatte die Geschichts-AG. Mit 20 Doppelschlägen ihrer Friedensglocke wurde zum Gedenken aber auch zur Wachsamkeit gemahnt, damit sich gerade in unseren unruhigen Zeiten die Geschichte nicht wiederholt. Die Schüler schließen sich den Gedanken unseres Bundespräsidenten (Frank Walter Steinmeier, 2020) an: „Wir tun es, um der Opfer zu gedenken, aber wir tun es auch für unsere, für eine gemeinsame Zukunft. Es ist eine Pflicht, aber auch eine Verantwortung. Wir übernehmen sie von jenen, die den Schrecken noch erlebt haben und deren Stimmen weniger werden. Die größte Gefahr für uns alle geht vom Vergessen aus. Davon, dass wir uns nicht mehr daran erinnern, was wir einander antun, wenn wir Antisemitismus und Rassismus in unserer Mitte dulden. Wir müssen unsere Sinne wachhalten, Vorurteile und Verschwörungstheorien erkennen und ihnen mit Vernunft, Leidenschaft und Entschiedenheit entgegentreten. (…) Das Gedenken an die Opfer der Shoah übersetzt sich für die Zukunft in ein ‚Niemals wieder‘. Darin liegt unsere Verantwortung, die bleibt.“

Text: Lars Limbach
Foto: Simon Imhäuser

Anmeldungen neue Schülerinnen und Schüler ab 30.01.2023

Dienstag, 17. Januar 2023 von Lars Limbach

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der neuen Klassen 5

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern für das Jahr 2023 alles Gute und vor allem Gesundheit.

Damit rückt auch der Anmeldetermin an unserer Schule näher. Die wichtigen Termine Infoabend  (02.12.2022)  und den MITMACHTAG am 14.01.2023 um 9:00 Uhr haben Sie bereit besuchen können.

Hier die Anmeldezeiten für das Schuljahr 2023/2024:

30. Januar bis 16. Februar 2023, Mo.–Fr. 8.00 -12.00 Uhr

und 22. Februar bis 10. März 2022 Mo.–Fr. 8.00 -12.00 Uhr

und Donnerstag, 09. Februar und 02. März zusätzlich 14.00 bis 18.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie zur Anmeldung einen Termin unter der Nummer: 02743/6015 (tägl. von 8:00 – 13:00 Uhr bei Frau Muth). So können lange Wartezeiten vermieden werden.

Zum vereinbarten Termin der Anmeldung sind folgende Unterlagen mitzubringen:

1. Original des letzten Halbjahreszeugnisses

2. Anmeldeunterlagen der Grundschule (gelbes, rosa und weißes Formular)

3. Zum Nachweis der Masernimmunität bringen Sie bitte den original Impfausweis /oder einen Immunitätsnachweis ihres Kindes mit.

4. Sie können hier den >>>Aufnahmeantrag  und wenn erforderlich den >>>Vordruck Fahrkartenantrag bereits ausdrucken. Bitte bringen Sie diese dann bitte ausgefüllt mit zur Anmeldung.

Sollte dies nicht gelingen, wird der Aufnahmeantrag bei Anmeldung in der Schule mit Ihnen zusammen ausgefüllt.

Wenn Sie Fragen zur Anmeldung oder unserer Schule haben, können Sie sich zu den o.g. Bürozeiten telefonisch melden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf Ihre Anmeldung,

Thomas Giehl
Schulleiter

Gute Stimmung und viele Besucher beim Mitmachtag 2023

Samstag, 14. Januar 2023 von Lars Limbach

Mitmachtag an der Realschule plus Daaden – Impressionen

Von der Besteigung der „Mühlbergspitze“, Umweltaktionen, Brausefontänen, Ritterdiplomen, Karnevalisten, Archäologen, Förderunterrichten,  Küchenschlachten, Musik- und Schülerband, Sprachexpeditionen, Matherätseln, Schulsanitätern, Busbegleitern, bis zu den Streitschlichtern u.v.m. konnte man alles besuchen. Die Besucher wurden von Schülerinnen und Schülern der Hermann-Gmeiner- Schule geführt und informiert. Für das leibliche Wohl sorgten der Förderverein und der Schulelternbeirat.

Wir hoffen es hat den Besucherinnen und Besuchern gefallen und danken allen Helferinnen und Helfern.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Herzliche Einladung zum Mitmachtag am 14.01.2023

Mittwoch, 04. Januar 2023 von Lars Limbach

Im Zuge der Anmeldungen für das Schuljahr 2023/2024 lädt die Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden ein zum:

Mitmachtag für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und ihre Eltern
am Samstag, den 14. Januar 2023,
von 9:00 – 13:00 Uhr

  (weiterlesen…)

Musical verabschiedet mit Weihnachtsbotschaft in die Ferien

Mittwoch, 21. Dezember 2022 von Lars Limbach

Mit schönen Klängen und einem Krippenspiel verabschiedete die Hermann-Gmeiner-Schule in Daaden ihre SchülerInnen in die Weihnachtsferien. Musiker und Spieler aus den Klassen 5 – 10 führten das Musical „Die sonderbare Nacht“ auf und verzauberten MitschülerInnen, LehrerInnen und Eltern in mehreren Aufführungen. 

Einige Wochen vorher hatten die Theatergruppe, die Instrumentalisten und die Sängerinnen ihre Rollen einstudiert und konnten in ihren Aufgaben überzeugen. Die Musiker mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Klavier begleiteten die Sängerinnen um Yagmur Ayvaz und Aleyna Dogru bei ihren einfühlsamen Vorträgen und verbreiteten eine weihnachtliche Atmosphäre im Schulgebäude. Die Hauptrollen im Spiel hatten Laura Kleinehakenkamp, Persis Knautz und Lisann Daub.
Inszeniert und musikalisch am Klavier begleitet wurde das Musical von Roland Imhäuser mit der Unterstützung der Schülerband unter der Leitung von Dieter Schmidt.

„Jetzt bin ich auf den Weg zum Weihnachtsfest“ – „Endlich wieder ein Weihnachtsmusical an unserer Schule!“ – „Es hat mir die letzten 2 Jahre einfach gefehlt!“ – „Toll, dass meine Mitschüler so etwas für uns alle auf die Beine stellen!“ – „Hier geht mir das Herz auf.“ – „Nächstes Jahr mache ich auch mit!“ – „Danke für eure ´Frohe Botschaft!`“ – so die O-Töne der Schüler-, Lehrer- und Elternschaft, die u.a. auch Herrn Limbach im Schulbüro erreichten.

Die Schulgemeinschaft bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für diese wunderbare Weihnachtsbotschaft von euch allen! DANKE und allen frohe Feiertage!

Text: Roland Imhäuser/Lars Limbach
Fotos: Lars Limbach

Schülerverwaltung und Förderverein sorgten für adventliche Stimmung

Dienstag, 13. Dezember 2022 von Lars Limbach

Nikoläuse und Adventsengel der SV und des Fördervereines besuchten Schulgemeinschaft – Süßigkeiten und über 450 Nikolaustüten gepackt und verteilt!

Die Adventszeit verspricht gemütliche Stunden und die Vorfreude auf Weihnachten steigt. Die SV hat wie jedes Jahr den Schülern/innen der Hermann-Gmeiner-Realschule plus am Nikolaustag eine Freude gemacht. In der Woche vor Nikolaus wurden wieder viele wunderschöne Geschenke von Schülerin/innen für ihre Mitschüler/innen bei der SV abgegeben.
Der Förderverein unserer Schule hatte dies noch mit einer eigenen Aktion unterstützt. An mehreren Nachmittagen wurden hier Nikolaustüten für alle Schülerinnen und Schüler gepackt. An dieser Stelle sei allen Herferinnen des Fördervereines besonders gedankt!

Am Nikolaustag selbst verkleideten sich die SV-Schülerinnen und Schüler sowie die Vertrauenslehrer Frau Kiss und Herr Reichert ganz im Sinne der Aktion und waren mit weihnachtlicher Musik und fröhlicher Stimmung im Schulgebäude unterwegs. Sie verteilten neben den Geschenken der Schüler auch kleine Süßigkeiten an jeden, nachdem ein gemeinsames Lied gesungen oder ein weihnachtliches Gedicht vorgetragen wurde. Ebenso wurden die über 450 Tüten des Fördervereines an jede Schülerin und jeden Schüler verteilt.
Die Aktion der SV und des Fördervereines war ein voller Erfolg und brachte vorweihnachtliche Stimmung und strahlende Gesichter an unsere Schule.

Die Schulgemeinschaft bedankt sich herzlich für die schöne Aufmerksamkeit bei SV und unserem Förderverein!

Text und Foto: Nicole Kiss

Lisann Daub wurde Siegerin des Vorlesewettbewerbes

Donnerstag, 08. Dezember 2022 von Lars Limbach

Der 6. Dezember war in jeder Hinsicht ein besonderer Tag an der Hermann Gmeiner Schule. An diesem Tag fand der klassenübergreifende Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 im Filmraum der HGS statt.
Lisann Daub und Sanna Haubrich (Siegerinnen der Klasse 6a), Femke Prey und Ghena Najeeb (Siegerinnen der Klasse 6b) und Lena-Olivia Marks und Ronja Schöning (Siegerinnen der Klasse 6c) traten zunächst gegeneinander an, um ihr Vorlesekönnen zu zeigen. Und dies taten sie auch in absoluter Vollendung.
Gebannt lauschte die vierköpfige Jury, bestehend aus Claudia Günther von der Buchhandlung Braun in Herdorf (in diesem Jahr zum ersten Mal auf Einladung der Schule mit dabei), Sophie Henrich, der Vorjahressiegerin, Katharina Steinen und Roland Imhäuser, den Vorträgen und genoss das Eintauchen in die verschiedenen literarischen Welten u. a. aus dem Bereich der Fantasy, Romantasy und der Abenteuergeschichten, die ihnen eröffnet wurden. Auch einen unbekannten Text mussten die Vorleserinnen im Anschluss vorlesen.
Nach an diesen fesselnden Vorträge fiel es der Jury sehr schwer, eine Schulsiegerin zu küren. Letztlich gelang es jedoch: Lisann Daub (6a) konnte mit ihrer mitreißenden Interpretation der Passage aus „Ostwind – Der große Orkan“ (von Lea Schmidbauer) auf ganzer Linie überzeugen. Sie ist nun zur Teilnahme am Kreisentscheid der Schulen berechtigt und wird unsere Schule dort gewiss mit Bravour vertreten. Platz 2 erreichte Lena-Olivia Marks (6c), die sich für eine „besonders romantische“ Passage aus „Biss zum Morgengrauen“ (von Stephenie Meyer) entschieden hatte. Femke Prey (6b) erlangte mit ihrem Vortrag aus „Das Geheimnis im Schloss“ (von Birgit Ebbert) Platz 3.
Im Anschluss traten Nahla Ermert und Nele Strunk (beide 6b) in einem weiteren Lesewettbewerb der Schwerpunktschule gegeneinander an. Auch hier fiel der Jury, nun bestehend aus Claudia Günther, Sophie Henrich, Ute Schütz und Katharina Steinen, ihre Entscheidungsaufgabe sehr schwer. Schließlich konnte Nele Strunk jedoch mit ihrer Interpretation der unbekannten Textpassage besonders punkten. Nahla Ermert belegte damit Platz 2.
Alle Siegerinnen erhielten neben ihren Urkunden Preise in Form von Gutscheinen der Buchhandlung Braun.
Unser besonderes Dankeschön möchten wir Frau Claudia Günther von der Buchhandlung Braun in Herdorf (Hauptstraße 40, 57562 Herdorf. www.buchhandlung-braun.de) aussprechen, die mit ihrer Kompetenz und ihrem Fachwissen eine wertvolle Unterstützung innerhalb der Jury darstellte.

Text: Katharina Steinen und Uli Upgang
Foto: Lars Limbach

Weihnachtsstimmung an der Hermann – Gmeiner – Realschule Daaden

Montag, 05. Dezember 2022 von Lars Limbach

Ohne das traditionelle Weihnachtsmusical, kann es an unserer Schule nicht Weihnachten werden…

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause heißt es an der Hermann – Gmeiner – Realschule in Daaden wieder: Vorhang auf für ein Weihnachtsmusical.
In einem jahrgangsübergreifenden Theater- und Musikprojekt führen Schülerinnen und Schüler ein kleines Weihnachtsmusical für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler in den letzten Schultagen vor den Weihnachtsferien auf. In der “sonderbaren Nacht“ geht es um ein kleines Mädchen, das nach dem wahren Sinn von Weihnachten sucht.
Spieler und Sänger aus den Klassen 5 – 10 sind mit Eifer bei den Proben und freuen sich auf die Aufführungen in der Schule. Inszeniert und musikalisch am Klavier begleitet wird das Musical von Roland Imhäuser mit der Unterstützung der Schülerband unter der Leitung von Dieter Schmidt.

Die Schulgemeinschaft freut sich auf die Aufführung kurz vor Weihnachten.

St. Martin Bretzel-Aktion unseres Fördervereins erfreute alle!

Sonntag, 13. November 2022 von Lars Limbach

Förderverein lässt von Bäckerei Bauckhage 500 Martinsbretzel

für Schulgemeinschaft backen

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von St. Martin. Seinen Tag feiern wir immer am 11. November. Viele Martinsumzüge finden um den 11. November statt und enden meist am großen Martinsfeuer auf dem Dorfplatz. Auch das Lied über den Heiligen, der mit einem Bettler seinen Mantel teilte und ihn so vor dem Erfrieren rettet, ist in dieser Zeit wieder in aller Munde. Der Spätere Bischof von Tours kümmerte sich Zeit seines Lebens um die Armen und Bedürftigen. Kinder werden an diesem Tag meist mit einem sogenannten „Martinsbretzel“ bedacht.
Diese Idee griff Nicole Haubrich (Förderverein Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden) und der neu gewählte Vorstand unseres Förderveins direkt auf. „Wir wollen unseren Schülern mal etwas Gutes tun, nach all den Einschränkungen in den letzten Jahren.“ Sie überraschten die ganze Schulgemeinschaft mit 500 Martinsbretzeln. Gebacken wurden diese von Leander Neeb (Inhaber der Bäckerei Bauckhage, Daaden) in einer nächtlichen Backaktion. Verteilt wurden die 500 backfrischen Bretzeln dann am 11.11.22 direkt in der 1. Stunde. „Martinshelfer“ aus der Klasse 10ABC verteilten dann zusammen mit Frau Haubrich und Frau Schöning das leckere Martinsgebäck.

Die Schulgemeinschaft dankt ganz herzlich für diese wunderbare St. Martinsüberraschung! Insbesondere Leander Neeb (Bäckerei Bauckhage), Frau Haubrich mit Frau Schöning und dem ganzen Team unseres Fördervereines der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden!

Politik, die Spaß macht und mitreißt

Freitag, 11. November 2022 von Lars Limbach

MdL Bätzing-Lichtenthäler (SPD) und Wäschenbach (CDU) erinnern am Schulbesuchstag an Schicksalstag und stellen sich aktuellen Schülerfragen an Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden

    

Dass am 9. November Gäste des Mainzer Landtages an der Hermann-Gmeiner-Schule empfangen werden dürfen, ist inzwischen Tradition. Für die zehnten Klassen gehört die Auseinandersetzung mit diesem deutschen Schicksalstag zur Allgemeinbildung.
So erfreuten sich die Schülerinnen und Schüler über den Besuch von Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD Fraktionsvorsitzende) und Michael Wäschenbach (CDU), die als Vertreter des heimischen Wahlkreises gern den Weg nach Daaden fanden. Lars Limbach, der stellvertretende Schulleiter, begrüßte die Politiker vor der Schule und schilderte noch einmal kurz die Ambivalenz des geschichtsträchtigen Tages (Ausrufung der Weimarer Republik (1918) – Reichspogromnacht (1938) – Mauerfall (1989)). Gemeinsam mit allen Schülern erinnerte man an die dunklen Stunden deutscher Geschichte und läutete mahnend die Friedensglocke der AG „Friedenserziehung-Geschichte“. Einig war man sich darüber, dass ein friedliches Miteinander nur gelingen kann, wenn man die Geschichte(n) kennt und daraus die richtigen Schlüsse zum Handeln gezogen werden – eine stetige Verantwortung, der man sich in der Hermann-Gmeiner-Schule und insbesondere in der AG Friedenserziehung-Geschichte gerne stellen möchte.


Interessiert hörten die rund 70 Schüler mit ihren Klassenlehrern zu, als Sabine Bätzing-Lichtenthäler und „Stammgast“ Michael Wäschenbach von ihrem politischen Werdegang berichteten. Schülerorientiert standen sie dann den Lernenden Rede und Antwort, die zahlreiche Fragen zum Berufsalltag und aktuellen politischen Themen äußerten, aber auch die Chance nutzten, den Politikern ihre Auffassung zu den Problemen der Gegenwart nahezubringen.
Die Schüler erfuhren, dass die Organisation wie auch Durchführung von Fraktions-, Ausschuss- und Plenumssitzungen den Alltag ebenso bestimmen wie die Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen und Festen. So sei der Kontakt zu den Bürgern im Wahlkreis äußerst wichtig, betonte Bätzing-Lichtenthäler. Sie gab als wichtigstes Ziel auf Anfrage der Schüler aus, sich intensiver dem Klimaschutz zu widmen. Währenddessen gab Wäschenbach als Ziel aus, dass man demokratische Strukturen stärken müsse, um den Frieden zu (be)wahren.
Weitere Themen in der über 90-minütigen Veranstaltung waren unter anderem die (Schul-)Bildung, die belastende Inflation, Cannabis-Legalisierung, die Kinderarmut in Deutschland und die Haltung zu einem möglichen „Böller“-Verbot an Silvester. Nebenbei mussten die Landtagsabgeordneten auch immer wieder Persönliches preisgeben und machten auf sympathische Weise auch dabei Werbung für die Politik.


Letztlich seien sie froh, ein Bollwerk gegen die antidemokratischen Strömungen einer Partei im Landtag bilden zu können, war von den Politikern der Volksparteien zu vernehmen. Es lohne sich, für Demokratie einzustehen, für demokratische Wahlen und freie Meinungsäußerung – eine starke Botschaft der beiden Berufskollegen, die die überaus interessierten Schüler erreichte.
Diese waren fasziniert: Politik kann Spaß machen und vor allem greifbar sein! Dankbar für die schülerorientierte Gesprächsrunde verabschiedete man die Gäste mit Applaus, die mit ihrem überzeugenden Auftritt dem Trend zur Politikverdrossenheit – gerade vielleicht bei jüngeren Menschen – entgegenwirkten. Den Kontakt mit den beiden Politikern möchten die Daadener Jugendlichen bei ihrem anstehenden Landtagsbesuch im Dezember vertiefen.

Text: Simon Imhäuser
Fotos: Simon Imhäuser & Lars Limbach

Top Ergebnis bei der diesjährigen „Aktion Tagwerk“ der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden

Donnerstag, 10. November 2022 von Lars Limbach

Die am 4. Oktober 2022 bereits zum 21. Mal durchgeführte „Aktion Tagwerk“ zugunsten der Westerwaldwerkstätten der Lebenshilfe e. V. in Steckenstein war wieder einmal ein voller Erfolg!

Durch ihren Einsatz bei Verwandten, Bekannten, umliegenden Firmen und Geschäften erzielten Schüler und Lehrer ein sensationelles Ergebnis von sage und schreibe 12.000 Euro!
(In diesem Betrag sind 500,- Euro von unserem kleinen Sommerfest enthalten, das anlässlich der Verabschiedung unseres Schulleiters HaJo Laubenthal kurz vor den Sommerferien durchgeführt wurde.)

In einer Zeit, in der viele Menschen mit besorgtem Blick in die Zukunft blicken, ist ein solcher Erfolg noch höher zu bewerten als zu „normalen“ Zeiten.
Deshalb sagen wir an dieser Stelle von ganzem Herzen allen Beteiligten DANKE!

Am Donnerstag, den 10. November 2022 fand dann die Übergabe der Spende statt. Stellvertretend für die Schulgemeinschaft machte die Klasse 9d einen Ausflug nach Mittelhof-Steckenstein, um einen symbolischen Scheck zu überreichen. Dort angekommen, wurden sie zunächst vom Geschäftsführer der Lebenshilfe, Herrn Krentel, Herrn Löhr und Frau Seyffahrt vom Sozialdienst und Herrn Spodymek, dem 2. Vorsitzenden des Werkstattrats, begrüßt.
Alle lobten die tolle Partnerschaft, die seit Ende der 70er Jahre zwischen der Lebenshilfe und der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden besteht und bedankten sich für das enorme soziale Engagement und die riesige Spende, die sie entgegennehmen konnten. Das Geld soll in die Modernisierung der beiden Wohnheime Steckenstein und Flammersfeld fließen.


Nach einem gemeinsamen Frühstück konnten die Jugendlichen einen Rundgang durch die unterschiedlichen Arbeitsbereiche der Werkstatt machen und so einen Einblick in die Tätigkeiten der Beschäftigten bekommen. Sie staunten über die Offenheit und Freundlichkeit, mit der ihnen begegnet wurde. Die Mitarbeiter erklärten ihre Aufgaben, präsentierten ihre Arbeitsergebnisse und ließen die Schüler selbst einmal Hand anlegen.


Große Freude löste die Begegnung zwischen ehemaligen Schülern der Hermann-Gmeiner- Realschule plus und ihren Lehrkräften aus. Die Erinnerung an eine tolle gemeinsame Zeit mit Lernen und Lachen, gemeinsamen Aktionen und Ausflügen verbindet bis heute!

Im kommenden Frühjahr werden einige Mitarbeiter der Werkstatt sich auf den Weg nach Daaden machen, um uns einen Besuch abzustatten. Dann werden die Schüler der Klasse 9d sie mit einem Frühstück empfangen, sie anschließend durch unsere Schule führen und ihnen so einen Einblick in unseren Schulalltag geben.
Wir freuen uns schon darauf!

Die Schulgemeinschaft dankt allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen und vor allem den Spenderinnen und Spendern. Besonders Frau Ute Schütz, die seit vielen Jahre die „Aktion Tagwerk“ organisiert!

Bericht: Ute Schütz
Fotos: Ute Schütz und Alexa Schäfer

Daadener Denkmal von AG-Geschichte für Volkstrauertag erneut gepflegt

Freitag, 04. November 2022 von Lars Limbach

Am 4. November machte sich die AG-Friedenserziehung-Geschichte (Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden) erneut nach dem Unterricht auf den Weg zum Daadener Denkmal.
Mit Heckenscheren, Rechen, Schubkarren, Traktor (Schülersprecher Simon Hees) und Gartengeräten des Bauhofes der VG-Daaden-Herdorf und der Baumschule Hebel ausgerüstet setzten die 20 Jugendlichen aus den Klassen 8, 9 und 10 ihr Vorhaben der „Denkmalpflege zum Volkstrauertag“ wiederholt um.
Sogar ein modifiziertes „Kettcar“ mit Anhänger wurde von Jonas Odendahl und seinen Klassenkameraden Max Graf und Immanuel Kölzer auf den Denkmalhügel vor Daaden eingesetzt.
Ab 11:20 Uhr setzten sich die Schülerinnen und Schüler in Bewegung und hatten bis zum Nachmittag den Bereich des Denkmals von Gestrüpp und Laub befreit. Stadtbürgermeister Walter Strunk war mit der Arbeit der Jugendlichen wiederholt sehr zufrieden und lobte darüber hinaus ihren Einsatz für den Frieden. Da Arbeit bekanntlich auch Hunger macht, wurde dieser durch heißen Fleischkäse (Metzgerei Schmidt) bei allen Beteiligten gestillt. Hier ein herzliches Danke an Stadtbürgermeister Walter Strunk, der die Verpflegung auch in diesem Jahr übernommen hat.
Auch unser neuer Schulleiter Thomas Giehl besuchte und begrüßte ausdrücklich die Schüleraktion, die von den beiden AG-Leitern Simon Imhäuser und Lars Limbach betreut wurde.
Gerne können Sie sich am Volkstrauertag nicht nur von deren Arbeit überzeugen, sondern auch mit Jung und Alt diese Gedenkfeier gemeinsam begehen.

12 neue Schulsanitäterinnen und Sanitäter an der Hermann-Gmeiner-Schule

Mittwoch, 02. November 2022 von Lars Limbach

Stefan Haubrich vom DRK- Daaden gestaltete für die angehenden Schulsanitäter am 28.09.22 einen spannenden und vor allem lehrreichen Tag in Sachen Erste-Hilfe.
Am 2.11.22 wurde das Wissen aller Sanitärer zum Thema „Herzkreislaufstillstand“ vertieft und die Funktionsweisen des Defibrillators geschult.
Das alte Sanitäterteam wird nun durch 12 neue Sanitäter*innen verstärkt. Somit sind im diesem Schuljahr 22 Schulsanitäter*innen aktiv im Einsatz und sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für die Sicherheit ihrer Mitschüler*innen und helfen bei Notfällen.
Betreut wird der Schulsanitätsdienst von Frau Kiss.

Hier die Namen unserer Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter:

Klassenstufe 8: Hanna Odendahl, Julia Kautz, Michel Klein, Fabio Dilthey, Milo Trapp, Alexander Betz, Alina Brederlow, Nathalie Daub. Klassenstufe 9: Liane Bakker, Chiara Loos, Lina-Sophie Daub, Michelle Göbel, Yagmur Ayvaz, Cecilia Theis, Amelie Schilling, Lena Limper, Fabienne Limper. Klassenstufe 10: Leandra Röhle, Jana Melinda Keresztes, Lilliana Mertens, Simon Hees, Rashad Eybo.

Text und Fotos: Nicole Kiss

Fußballturnier der Jahrgangsstufen 5 bis 7

Dienstag, 01. November 2022 von Lars Limbach

Klasse 6A holte den Sieg – Klasse 5A für „Fair-Play“ ausgezeichnet

Stolze Fußballer: 4.Platz: 6c, 3.Platz: 7c, 2.Platz: 7b, 1.Platz: 6a

Voller Vorfreude erwarteten die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Jahrgangsstufe das alljährliche Schulfußballturnier, dass nach einer Coronapause in der gewöhnten Form wieder stattfinden konnte. Jede Klasse konnte ein Team aus 5 Spielern (1 Torwart, 4 Feldspieler) mit maximal 5 Auswechselspielern aufstellen. Alle Klassen wurden zwei Spielgruppen zugeteilt, in denen der jeweilige Gruppensieger erspielt wurde. Anschließend spielten die beiden Gruppensieger um den Einzug ins Finale. Alle Klassen zeigten ihr fußballspielerisches Talent, einen sportlichen Wettkampfgeist und Fair Play.

Besonders hervorzuheben war die Klasse 5a, die einen Sonderpokal in der Kategorie „Fair Play“ bekam.

Ein großer Dank geht an die professionale Hilfe der Schüler Ben Levin Meyer, Fynn Luca Schneider, Steven Schmidt, Torben Strunk, Benjamin Becker, Luis Meyer, Simon Hees, Phil-Louis Klein und Rashat Eybo aus der 10. Jahrgangsstufe, die sich als Schiedsrichter, Schriftführer und Schulsanitär einsetzten. Ebenso an die Sportlehrer Kim Fröhlich, Daniel Blum und Simon Imhäuser für die Planung und Durchführung des Turnieres.

Text/Fotos: Kim Fröhlich

15. Daadener Ausbildungsbörse: „Win-Win“ für alle Beteiligten!

Sonntag, 18. September 2022 von Lars Limbach

Kompetenz-Kontakte-Kooperation: „So geht Zukunft in Daaden!“ 

Endlich wieder „live und in Farbe“! So präsentierte sich die 15. Ausbildungsbörse, organisiert von unserem Berufscoach (VG-Daaden-Herdorf) Christine Schlosser und  Nadine Krämer (Berufskoordinatorin HGR+ Daaden).
Über >>>42 Teilnehmer  stellten nicht nur aus, sondern boten Information, gute Gespräche und erste Praktikumsmöglichkeiten.
 

Da Bilder mehr als 1000 Worte sagen, hier erste Impressionen. Hier geht es zur: >>>Nachberichterstattung 2022

Die Schulgemeinschaft bedankt sich ausdrücklich bei allen Firmen, Vertretern der weiterführenden Schülen und allen Helferinnen und Helfern, die diese Ausbildungsbörse zu einem gelungenen Event für alle gemacht haben!

 

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum