Daadener Ausbildungsbörse

<<<

Impressionen von der 12.Daadener Ausbildungsbörse

Bericht Juni 2017

Ein Hingucker – Der Stand der Baumschule Hebel, Daaden

Mit 36 Ausstellern aus Wirtschaft, Handel und Schulen platzte die Arthur-Knautz-Halle auf der 12. Daadener Ausbildungsbörse nahezu aus allen Nähten.

Mehr geht nicht mehr – so die beiden Organisatorinnen Christine Schlosser, Berufscoach an den Realschulen plus Daaden und Herdorf und Linde Brühl (ehemalige Lehrerin an der Realschule plus Daaden).

Federal Mogul, Herdorf

Für die Siebt-, Acht- und Neuntklässler der beiden Schulen, von denen viele mit ihren Eltern zur Börse gekommen waren, war das Angebot mehr als reichhaltig und erste Kontakte Richtung Praktika bzw. Berufsausbildung konnten geknüpft werden.

In jedem Jahr dabei – die DAA Siegen

Die Daadener Börse hat sich längst etabliert. Sollte sich die Nachfrage von weiteren Ausstellern im nächsten Jahr erneut erhöhen, so muss über eine Erweiterung unter Nutzung des Außengeländes nachgedacht werden.

Unser neuer Schulpate erstmals vor Ort – die Schäfer Werke Neunkirchen

Stark nachgefragt – der Stand der Polizei

Präsentation der 12.Daadener Ausbildungsbörse

Bericht Mai 2017

Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 aus Daaden und Herdorf präsentieren die 12. Ausbildungsbörse gemeinsam mit Berufscoach Christine Schlosser (links im Bild) und Lehrerin Sandra Flender (rechts im Bild).

Betriebe und Schulen stellen sich vor am 01.Juni 2017 von 17.30 bis 19.30 Uhr.
Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 aus Daaden und Herdorf präsentieren die Börse
Die Daadener Ausbildungsbörse hat sich längst als feste Größe im Bereich der Berufsorientierung an der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden und der Don-Bosco-Schule Herdorf etabliert.

Mit einer Fokussierung auf die berufliche Orientierung der Schülerinnen und Schüler sowie dem Aufzeigen guter schulischer Weiterqualifizierungsmöglichkeiten werden die Schülerinnen und Schüler auf ihrem weiteren Weg nach der Schulentlassung frühzeitig begleitet, damit die richtigen Pfade eingeschlagen werden. Die erste Börse wurde im Jahr 2006 ausgerichtet.
In Kooperation mit der Don-Bosco-Schule Herdorf präsentiert die Daadener Schule am 01.Juni 2017 nun bereits die zwölfte Ausbildungsbörse..
Etwa 30 Firmen, Geschäfte und Dienstleister aus der Region werden vor Ort sein, die den Schülern und Eltern Rede und Antwort stehen. Außerdem informieren Schulen über ihre weiterführenden Bildungswege, wie z.B. schulische Berufsausbildungen oder aber die Wege zum Abitur.
Die Börse versteht sich in erster Linie als Informationsbörse. So sind hier Schülerinnen und Schüler angesprochen, die im nächsten Jahr auf den Arbeitsmarkt streben. Die Besucher können sich wertvolle Informationen aus breit gefächerten Berufssparten holen. Die Schüler haben die Möglichkeit, mehr über Berufe, Ausbildung und die Betriebe zu erfahren und erste direkte Kontakte im Hinblick auf ein mögliches Ausbildungsverhältnis zu knüpfen. Darüber hinaus gibt es Tipps zur Berufswahl und die Ausbilder der Firmen informieren kompetent über die Anforderungen in der Ausbildung in ihren jeweiligen Betrieben.

Die enge Kooperation von Schule und Träger mit den Firmen und der Geschäftswelt im Daadener Land führte im Jahr 2009 zu einer Reihe von Schulpatenschaften. Als Schulpaten binden sich die Patenbetriebe in die schulische Berufsorientierungsarbeit ein mit kleinen, ihnen möglichen Beiträgen, wie z.B. Bewerbungstrainings, vielen Praktika, Betriebsbesichtigungen und eben auch der Teilnahme an der Daadener Ausbildungsbörse.
Wenn auch die Zielrichtung der Börse vor allem die Daadener und Herdorfer Schülerschaft ist, so ist die Öffentlichkeit zum Besuch der Börse sehr herzlich eingeladen.
Die Organisation der Börse liegt in den Händen von Berufscoach Christine Schlosser, Lehrerin Linde Brühl sowie Louisa Weiß seitens der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden (Schulträger).
Foto:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 aus Daaden und Herdorf präsentieren die 12 .Ausbildungsbörse gemeinsam mit Berufscoach Christine Schlosser (links im Bild) und Lehrerin Sandra Flender (rechts im Bild).

38 Aussteller informierten Schüler vor Ort – 11.Daadener Ausbildungsbörse

Bericht Juni 2016

Firma Thomas Magnete Herdorf

Thomas Magnete (Custom)

Die 11.Daadener Daadener Ausbildungsbörse am 16.Juni konnte 38 Aussteller aus Wirtschaft, Verwaltung, Banken, Dienstleistung und Schulen vor Ort willkommen heißen.
Ziel war es, die Schüler der Vorentlassklassen der beiden Realschulen plus aus Daaden und Herdorf in Kontakt zu bringen mit potentiellen späteren Ausbildungsbetrieben bzw. mit Schulen, die Weiterbildung bis hin zum Abitur anbieten, bzw. mit Fachschulen, die schulische Berufsausbildungen im Angebot haben.

Der Besucheransturm war sehr hoch. Viele Eltern begleiteten ihre Kinder und führten mit ihnen gemeinsam Gespräche an den für sie in Frage kommenden Ständen. Viele Erstkontakte wurden geknüpft, denen im kommenden Schuljahr etliche Praktika folgen werden.
Hier einige Impressionen von der Börse:

Firma Vecoplan Bad Marienberg

Vecoplan (Custom)

Agentur für Arbeit

Agentur für Arbeit (Custom)

Firma AKL-tec Alsdorf

AKL-tec

Blick in die Halle

Besucher (Custom)

Fahrzeugbau Ginsberg Niederdreisbach

Fahrzeug Ginsberg (Custom)

Fotostudio Vanessa Meier Daaden

Fotostudio Meier (Custom)

Sparkasse Westerwald-Sieg, Filiale Daaden

KSK Altenkirchen (Custom)

Landwirtschaftskammer RLP

Landwirtschaftskammer RLP (Custom)

Firma Lebek Bad Marienberg

Lebek (Custom)

Firma Menk-Schmehmann Bad Marienberg

Menk-Schmemann (Custom)

Daadener und Herdorfer Schüler präsentieren den 11.„Markt der Möglichkeiten“ am 16.Juni 2016 von 18.00 bis 19.30 Uhr

Bericht Juni 2016

Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 aus Daaden und Herdorf präsentieren die 11.Ausbildungsbörse gemeinsam mit den Berufswahlkoordinatorinnen Nadine Krämer (hinten links) und Cordula Nelke-Naber (hinten rechts)

Foto 1 (Custom) (2)

Was im Jahr 2006 mit der Ausrichtung der ersten Daadener Ausbildungsbörse noch in Kinderschuhen steckte, hat sich inzwischen fest an der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden und der Don-Bosco-Schule Herdorf etabliert.
Mit einer Fokussierung auf die berufliche Orientierung der Schülerinnen und Schüler sowie dem Aufzeigen guter schulischer Weiterqualifizierungsmöglichkeiten werden die Schülerinnen und Schüler auf ihrem weiteren Weg nach der Schulentlassung frühzeitig begleitet, damit die richtigen Pfade eingeschlagen werden.

Im Rahmen des Projekts „Job-Fux“ wurde erstmals im Jahre 2006 eine Ausbildungsbörse ausgerichtet.

In Kooperation mit der Don-Bosco-Schule Herdorf präsentiert die Daadener Schule am 16.Juni 2016 nun bereits die elfte Ausbildungsbörse. Die Börse ist damit zu einem wichtigen Baustein im gesamten Berufsorientierungsprogramm beider Schulen geworden.
In diesem Jahr haben bereits 36 Firmen, Geschäfte und Dienstleister aus der Region vor Ort sein, die den Schülern und Eltern Rede und Antwort stehen. Außerdem informieren Schulen über ihre weiterführenden Bildungswege, wie z.B. schulische Berufsausbildungen oder aber die Wege zum Abitur. Mit dabei sein werden ebenfalls die Arbeitsagentur, die Handwerkskammer Koblenz, die IG Metall Betzdorf sowie Landesforsten und Landwirtschaftskammer RLP.

Die Börse versteht sich in erster Linie als Informationsbörse. So sind hier Schülerinnen und Schüler angesprochen, die im nächsten Jahr auf den Arbeitsmarkt streben. Die Besucher können sich wertvolle Informationen aus breit gefächerten Berufssparten holen. Die Schüler haben die Möglichkeit, mehr über Berufe, Ausbildung und die Betriebe zu erfahren und erste direkte Kontakte im Hinblick auf ein mögliches Ausbildungsverhältnis zu knüpfen. Darüber hinaus gibt es Tipps zur Berufswahl und die Ausbilder der Firmen informieren kompetent über die Anforderungen in der Ausbildung in ihren jeweiligen Betrieben.

Die enge Kooperation von Schule und Träger mit den Firmen und der Geschäftswelt im Daadener Land führte im Jahr 2009 zu einer Reihe von Schulpatenschaften. Als Schulpaten binden sich die Patenbetriebe in die schulische Berufsorientierungsarbeit ein mit kleinen, ihnen möglichen Beiträgen, wie z.B. Bewerbungstrainings, vielen Praktika, Betriebsbesichtigungen und eben auch der Teilnahme an der Daadener Ausbildungsbörse.
Wenn auch die Zielrichtung der Börse vor allem die Daadener und Herdorfer Schülerschaft ist, so ist die Öffentlichkeit zum Besuch der Börse sehr herzlich eingeladen.
Die Organisation der Börse liegt in den Händen von Lehrerin Linde Brühl sowie Louisa Weiß seitens der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden (Schulträger) , unterstützt von den Berufskoordinatorinnen beider Schulen Nadine Krämer (Daaden) und Cordula Nelke-Naber (Herdorf).

10.Daadener Ausbildungsbörse 18.Juni 2015 – Fotoimpressionen

Bericht Juni 2015

IMG_0376 (Custom)

IMG_0373 (Custom)

IMG_0379 (Custom)

IMG_0383 (Custom)

IMG_0384 (Custom)

IMG_0386 (Custom)

IMG_0387 (Custom)

IMG_0389 (Custom)

IMG_0392 (Custom)

IMG_0393 (Custom)

IMG_0394 (Custom)

IMG_0396 (Custom)

IMG_0397 (Custom)

IMG_0399 (Custom)

IMG_0400 (Custom)

IMG_0402 (Custom)

IMG_0403 (Custom)

„Markt der Möglichkeiten“ am 18.Juni 2015 von 18.00 bis 19.30 Uh – Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a präsentieren die 10.Daadener Ausbildungsbörse

Bericht Juni 2015

Foto Ausbildungsbörse (Andere)

Was im Jahr 2006 mit der Ausrichtung der ersten Daadener Ausbildungsbörse noch in Kinderschuhen steckte, hat sich inzwischen fest an der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden etabliert.
Mit Einrichtung des Projekts „Job-Fux“ im Jahr 2005 – finanziert durch den Europäischen Sozialfond, das Land Rheinland-Pfalz und der VG Herdorf-Daaden als Schulträger – steht der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden und der Don-Bosco-Schule Herdorf eine feste sozialpädagogische Fachkraft zur Verfügung, die die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in den Ausbildungsstart begleitet. Im Rahmen dieses Projekts wurde erstmals im Jahre 2006 eine Ausbildungsbörse ausgerichtet.

In Kooperation mit der Don-Bosco-Schule Herdorf präsentiert die Daadener Schule am 18.Juni 2015 nun bereits die zehnte Ausbildungsbörse. Die Börse ist damit zu einem wichtigen Baustein im gesamten Berufsorientierungsprogramm beider Schulen geworden.
Auch in diesem Jahr werden wieder weit über 30 Firmen, Geschäfte und Dienstleister aus der Region vor Ort sein, die den Schülern und Eltern Rede und Antwort stehen. Außerdem informieren Schulen über ihre weiterführenden Bildungswege, wie z.B. schulische Berufsausbildungen oder aber die Wege zum Abitur.
Die Börse versteht sich in erster Linie als Informationsbörse. So sind hier Schülerinnen und Schüler angesprochen, die im nächsten Jahr auf den Arbeitsmarkt streben. Die Besucher können sich wertvolle Informationen aus breit gefächerten Berufssparten holen. Die Schüler haben die Möglichkeit, mehr über Berufe, Ausbildung und die Betriebe zu erfahren und erste direkte Kontakte im Hinblick auf ein mögliches Ausbildungsverhältnis zu knüpfen. Darüber hinaus gibt es Tipps zur Berufswahl und die Ausbilder der Firmen informieren kompetent über die Anforderungen in der Ausbildung in ihren jeweiligen Betrieben.
Die enge Kooperation von Schule und Träger mit den Firmen und der Geschäftswelt im Daadener Land führte im Jahr 2009 zu einer Reihe von Schulpatenschaften. Als Schulpaten binden sich die Patenbetriebe in die schulische Berufsorientierungsarbeit ein mit kleinen, ihnen möglichen Beiträgen, wie z.B. Bewerbungstrainings, viele Praktika, Betriebsbesichtigungen und eben auch der Teilnahme an der Daadener Ausbildungsbörse.
Wenn auch die Zielrichtung der Börse vor allem die Daadener und Herdorfer Schülerschaft ist, so ist die Öffentlichkeit zum Besuch der Börse herzlich eingeladen.

9.Daadener Ausbildungsbörse – Erstmals in Kooperation mit der Don-Bosco-Schule Herdorf

Bericht Juni 2014

34 Aussteller aus der Betriebs- und Geschäftswelt sowie Schulen und Verwaltungen stellten sich am Dienstag, den 17.6. auf der Daadener Ausbildungsbörse vor. Weiterführende Schulen der Region sowie Arbeitsagentur, DAA und HWK waren ebenso vertreten.
Für die Schüler der Vorentlassklassen bot sich ein breites Spektrum an Informationsständen, um Informationen zum gewünschten Ausbildungsberuf bzw. zur schulischen Weiterqualifizierung einzuholen.

Hier eine Bildernachlese:

IMG_0659 (Custom)

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

IMG_0662 (Custom)

IMG_0696 (Custom)

IMG_0705 (Custom)

IMG_0706 (Custom)

IMG_0725 (Custom)

8.Daadener Ausbildungsbörse – 30 Firmen und Schulen präsentierten ihre Angebote für die Schülerschaft der Jahrgänge 7-9 am Donnerstag, den 06.Juni 2013

Bericht Juni 2013

Fotoimpressionen

BBS Betzdorf-Kirchen: Der Schwerpunkt ‚Technik‘ wird ganz praktisch demonstriert

DCF 1.0

Finanzamt Hachenburg – Auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs

DCF 1.0

Unsere Ehemaligen präsentieren ihre Firma WEW, Weitefeld

DCF 1.0

SSI Schäfer Neunkirchen – In diesem Jahr zum ersten Mal dabei

DCF 1.0

Mubea Daaden – Schulpate und regelmäßiger Aussteller auf unserer Börse

DCF 1.0

Das Organisations-Team (SchülerInnen Kl.9)

DCF 1.0

7.Daadener Ausbildungsbörse erfreute sich vieler Besucher und Aussteller

Bericht Juni 2012

Über zahlreiche Besucher und 30 Aussteller aus der Firmen- und Geschäftswelt des Daadener Landes und der Umgebung konnten sich die Organisatoren der siebten Daadener Ausbildungsbörse freuen.

Eine gute Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 wurde damit gegeben, sich über Berufe und Berufsfelder sowie mögliche Ausbildungsplatzangebote im kommenden Jahr zu informieren.
Ebenso vertreten waren die Arbeitsagentur, die DAA Siegen und die HWK.
Organisiert wurde die Börse wie jedes Jahr von Job-Füxin Meike Gerhard sowie Alexandra Huhn (Projekt : Erweiterte vertiefte Berufsorientierung) und Lehrerin Kerstin Tute.
Zum zweiten Mal war auch wieder ein Schüler-Team aus der Jahrgangsstufe 9 in die Organisation eingebunden.
Ihre Aufgabe war es hauptsächlich, ihren Mitschülern das Angebot der Börse nahe zu bringen.

35 Firmen, Betriebe, Dienstleister und Schulen präsentierten ihre Angebote auf der 6.Daadener Ausbildungsbörse

Bericht Juni 2011

Reger Betrieb herrschte am Stand von Blumen Ermert Daaden


Töpfern „praktisch“ am Stand von Keramikmeisterin Ines Schmitt, Grünebach

Regelmäßig dabei mit vielfältigen Ausbildungsangeboten: die Firma Fuhrländer, Waigandshain

Sie stehen für speziell angefertigte Container: die WEW aus Weitefeld

Metallbau Stühn, Weitefeld – langjähriger Partner der Daadener Ausbildungsbörse

Die Azurit-Gruppe: Senioren- und Pflegezentren, Langenbach b.K.

Johanna Eckoff, Klasse 9a, war mit an der Organisation beteiligt und gibt den Besuchern wichtige Tipps.

Die Volksbank Daaden: Seit langen Jahren ein guter Partner der Hermann-Gmeiner-Schule

Ebenfalls vertreten: Das Deutsche Rote Kreuz

Dachdecker(in) – auch ein Beruf für Mädchen

Neuntklässler präsentieren die 6.Daadener Ausbildungsbörse

Bericht Mai 2011

Es ist wieder so weit:
Die 6. Daadener Ausbildungsbörse findet dieses Jahr am 31.05.11 von 18.00 bis 19.30 Uhr an der Hermann-Gmeiner-Realschule Plus Daaden statt.
Die Börse soll Schülerinnen und Schülern, die im nächstenJahr entlassen werden, helfen ihren zukünftigen Ausbildungsberuf zu finden.

Zusammen mit Lehrerin Kerstin Tute und Job-Füxin Meike Gerhard präsentieren Schüler und Schülerinnen der Klassen 9 mit selbst erstellen Plakaten die Börse.



Eine große Auswahl an Firmen, Betrieben und Dienstleistern sowie weiterführenden Schulen werden ihre Ausbildungsangebote und mögliche Ausbildungsberufe vorstellen. Die Schüler haben die Möglichkeit, mehr über Berufe, Ausbildung und die Betriebe zu erfahren und erste direkte Kontakte zu knüpfen. Es soll die Gelegenheit gegeben werden in die Berufswelt praktisch und theoretisch reinzuschnuppern.
Erstmalig in diesem Jahr sind die Schüler der Klassen 9 selbst stark in die Organisation der Börse eingebunden und haben diese in weiten Teilen vorbereitet.

Die Öffentlichkeit herzlich zum Besuch der Börse eingeladen.

36 Aussteller belebten die 5.Daadener Ausbildungsbörse

Bericht v. 01.Juni 2010

Eine rundum gelungene Veranstaltung war die 5.Daadener Ausbildungsbörse am 01.Juni auf dem Gelände der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden.
36 Firmen, Geschäfte, Dienstleister, Schulen und Verbände boten den Entlassschülern 2010/11 ein breites Spektrum an Einblicken und Mitmachaktionen. Viele Eltern begleiteten ihre Kinder zur Börse und unterstützten sie bei den Gesprächen mit den zukünftigen Arbeitgebern.

Der Stand von Wolf Garten war in diesem Jahr erstmalig dabei.

Während der größte Teil des Geschehens in der Arthur-Knautz-Halle ablief, informierten Schulen und Verbände in eigens dafür vorbereiteten Räumen.

Dr.Sabine Dyas (IHK) informierte darüber, was die Wirtschaft von den Schulabgängern erwartet.

Ein fester Publikumsmagnet vor allem für Mädchen waren die Floristik-Stände von Blumen Ermert und Grünwerk.

Immer wieder dabei: Michael Orlik (Elektro-Orlik Daaden und Herdorf)

Die Debeka stellt sich vor

Die DAA Siegen lud wieder zum Mitmachen ein

Job-Füxin Meike Gerhard und Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b präsentieren die 5. Daadener Ausbildunsbörse am 01.Juni 2010

Bericht Mai 2010



Am 01.Juni von 18.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr findet auf dem Gelände der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden die 5.Daadener Ausbildungsbörse statt.
Etwa 30 Betriebe und weiterführende Schulen stellen sich den Mädchen und Jungen vor, die im nächsten Jahr auf den Arbeitsmarkt strömen.

Es gibt

– Tipps für Schüler und Eltern
– Tipps zur Berufswahl
– Tipps von Ausbildern

Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen.
Infos zu den Ausbildungsbörsen der letzten Jahre gibt es hier!

Vierte Daadener Ausbildungsbörse – Markt der Möglichkeiten

Bericht v. 27.Mai 2009

Bereits zum vierten Mal richtete die Hermann-Gmeiner-Schule in Zusammenarbeit mit dem Schulträger die Ausbildungsbörse aus.
Am Mittwoch, den 27. Mai, konnten diesjährige und nächstjährige Schulabgänger ein breites Spektrum an Möglichkeiten bzgl. der Realisierung ihres Berufswunsches erkunden. Ca. 30 Firmen, Geschäfte, Dienstleister und weiterführende Schulen der Region standen standen den Schülern, Eltern und Lehrern Rede und Antwort bzgl. ihrer Ausbildungsberufe und Ausbildungsmöglichkeiten. Auch Praktikumsplätze waren gefragt und konnten vermittelt werden.

Am Stand des Dachdeckerbetriebs Rosenkranz aus Mauden konnten die eigenen handwerklichen Fertigkeiten sofort ausprobiert werden.
pict5536-custom.JPG

Die Firma Fuhrländer war zum ersten Mal dabei.
fuhrlander-custom.JPG

Auch die Arbeitsagentur informierte über ihre Vermittlungsmöglichkeiten und Hilfsangebote.
arbeitsagentur-custom.JPG

Gashof Koch informierte über den Beruf des Kochs und des/der Restaurantfachmanns/-fachfrau.
gasthof-koch-custom.JPG

Lernberaterin Antje Weid konnte lernbegleitende Hilfen für den Start in die Bewerbung anbieten.
antje-weid-custom.JPG

Möbelhaus und Tischlerei Heidrich Daaden war bereits zum vierten Mal dabei.
heidrich-custom.JPG

Willkommen zur Vierten Daadener Ausbildungsbörse – Schüler der Klassen 8 präsentieren die Börse

Bericht v. 24.Mai 2009

Was im Jahr 2006 noch in Kinderschuhen steckte, hat sich inzwischen fest an der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden etabliert und ist zu einem wichtigen Baustein im gesamten Berufsorientierungsprogramm der Schule geworden. siehe:Perspektiven ermöglichen

Schüler und Schülerinnen der Stufe 8 präsentieren die diesjährige Börse.

ausbildungsborse-custom.JPG

Bereits zum vierten Mal in Folge findet die Daadener Ausbildungsbörse statt. In diesem Jahr laden Schule, Träger und Job-Fux am 27.Mai von 18.00 bis 19.30 zur Börse auf dem Schulgelände ein.
Auch diesmal werden wieder etwa 30 Firmen, Geschäfte und Dienstleister vor Ort sein. Außerdem informieren Schulen über weiterführende schulische Bildungswege.
Die Börse versteht sich in erster Linie als Informationsbörse. So sind hier die Schülerinnen und Schüler angesprochen, die im nächsten Jahr auf den Arbeitsmarkt streben. Schüler und Eltern können sich wertvolle Informationen aus breit gefächerten Berufssparten holen. Darüber hinaus gibt es Tipps zur Berufswahl und Ausbilder der Firmen stehen Rede und Antwort bezüglich der Anforderungen in der Ausbildung ihres Betriebes. Die Öffentlichkeit ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

3.Daadener Ausbildungsbörse bot breites Spektrum an Angeboten

Bericht vom 05.Juni 2008

    Aktiv Floristisches gestalten – das konnte man am Stand von „Grünwerk“

    foto-1-custom.JPG

    Hier gibt es weitere Fotos von der Börse.

    Wie setze ich eine Injektionsnadel, z.B. für die Blutabnahme? Eine Mitarbeiterin der Arztpraxis R. Mathias Hadem zeigt es einer interessierten Schülerin.

    foto-2-custom.JPG

    Physiotherapie und Ergotherapie – die DAA Siegen präsentierte diese Berufe und lud zum direkten Ausprobieren ein.

    foto-3-custom.JPG

    Mubea Daaden präsentierte ihre Ausbildungsberufe bereits zum dritten Mal auf der Daadener Ausbildungsbörse.

    foto-4-custom.JPG

    Die BBS Betzdorf – Kirchen stellte eine vor allem für Mädchen interessante schulische Ausbildung vor – den Beruf der Damenschneiderin.

    foto-5-custom.JPG

    Eine Mitarbeiterin des Salons Querschnitt setzte die Schere an und Marco Kolb, 9b erhielt passend zur anstehenden Schulentlassung einen neuen Haarschnitt. Friseurmeisterin Dilek Alkas erklärte dabei die einzelnen Arbeitschritte.

    foto-6-custom.JPG

    Der Beruf des Dachdeckers – beim Betrieb Rosenkranz, Mauden, ging es ganz praktisch zu.

    foto-7-custom.JPG

    Auch die Verbandsgemeinde bildet aus – Miriam Richter informierte über den Beruf Verwaltungsfachangestellten.

    foto-8-custom.JPG

Vorankündigung der Dritten Daadener Ausbildungsbörse am 05.Juni 2008

Bericht v. Ende Mai 2008

Einblicke nehmen und Kontakte knüpfen bei der Ausbildungsbörse am 5.Juni 2008-
das ist das Ziel, das Schüler, Eltern und Lehrer mit der Ausbildungsbörse verbinden. Ein breites Feld von Geschäften, Betrieben und Dienstleistern aus der VG Daaden werden sich vor allem den Schülern, die im nächsten Jahr auf den Ausbildungsmarkt strömen, vorstellen. Die Schüler werden gut vorbereitet und suchen die Gespräche vor allem an den Ständen der Firmen, die iinnerhalb des gewünschten Berufsfelds arbeiten und produzieren. Mancher Lehrvertrag hatte seinen Ursprung in den ersten Kontakten, die auf den
Job-Börsen der letzten beiden Jahre geknüpft wurden.

    Tobias Kreutzberg, Klasse 10a und Valeria Priert, Klasse 9b, präsentieren die Plakate zur Job-Börse der lokalen Presse.
    Im Hintergrund: VG-Bürgermeister Wolfgang Schneider, Job-Füxin Alexandra Huhn, Leiterin der Berufslernwerkstatt Hanni Zimmer, Schulleiterin Lena Daub, Lehrerin und Mit-Organisatorin der Börse Linde Brühl
    borse-custom.JPG

Zweite Daadener Aubildungsbörse am 05. Juni 2007, 18.00 – 20.00 Uhr an der Hermann-Gmeiner-Schule

Bericht vom 05.Juni 2007

Berufsorientierung, Vorbereitung auf die richtige Berufswahl und die erfolgreiche Suchen ach einem Ausbildungsplatz haben mit dem Beginn des Projekts „Job-Fux“ vor zwei Jahren einen ganz besonderen Stellenwert an unserer Schule erhalten. So konnten im vergangenen Jahr 64 % der Hauptschulabsolventen und alle Realschulabsolventen, die keine weitere schulische Bildung anstrebten, in einen Ausbildungsplatz (oder Jahrespraktikum ) einsteigen. Ähnlich gute Zahlen werden wir auch bei den diesjährigen Entlassschülern haben. Viele Bausteine tragen zu der erfolgreichen Arbeit bei.

Ein ganz wichtiger Baustein ist hierbei die Ausbildungsbörse, die im vergangenen Jahr zum ersten Mal von Schulträger, Schule, Wirtschaft und Dienstleistern ausgerichtet wurde.

    Die Westerwälder Eisenwerke (WEW) präsentieren sich bei der Ausbildungsbörse 2006.

    wew-borse-custom.JPG

Am 05. Juni 2007 wird zum zweiten Mal die Daadener Ausbildungsbörse für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule stattfinden, die im nächsten Jahr entlassen werden und auf den Ausbildungsmarkt strömen.

Daadener Firmen, Betriebe, und Geschäfte werden über ihre Unternehmen informieren. Sie werden die Berufsfelder präsentieren, in denen bei ihnen gearbeitet und ausgebildet wird.

Die Ausbildungsbörse dient dazu, Möglichkeiten aufzuzeigen, die für eine Berufswahl evtl. in Frage kommen. Auch kann sie helfen, den Weg zu ebnen für zusätzlich gewünschte freiwillige Prakika. Sie soll auch helfen, möglichst frühzeitig die Wahl für den richtigen Beruf zu treffen.
Bei bereits klaren Berufswünschen kann sie zu ersten wichtigen Kontaktaufnahmen führen. Auch die Arbeitsagentur sowie weiterführende Schulen werden mit Info-Ständen zur Verfügung stehen.

    Auch weiterführende Schulen sind präsent.
    Schulleiter Manfred Weber vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf erläutert die Möglichkeiten innerhalb der gymnasialen Oberstufe.

    fvsg-betzdorf-custom.JPG

Wir bereiten den Besuch der Börse mit den Schülerinnen und Schülern in den Klassen vor. Wir überlegen gemeinsam, welche Berufsfelder evtl. für den jeweiligen Schüler in Frage kommen.

Entsprechend wählt der Schüler drei Betriebe aus, an deren Ständen er sich genau informieren wird.
Grundlage für die Gespräche ist eine Gesprächsleitfaden (Erkundung eines Ausbildungsberufs), der dem Schüler hilft, mit den Firmenvertretern ins Gespräch zu kommen und die für ihn wichtigen Informationen zu erhalten.

Wir hoffen, dass mit der Ausbildungsbörse ein erster wichtiger Schritt für unsere Entlassschüler 2007/08 im Rahmen der Berufsorientierung und Berufsfindung getan werden kann.

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

Powered by

  webdesign-sauer.de
 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum