Die 10b holt den Pokal

Zehntklässler der Schule setzen sich beim Fußballturnier durch

Die Mannschaft der 10b: Sina Stühn, Joe Kaufmann, Jonas Hammer, Paul Richter, Benjamin Rosenkranz, Cansu Biyikli

Bevor die Zeugnisse ausgeteilt werden, steht traditionell erst einmal die Endrunde des Schulfußballturniers der Klassen 8-10 an. Dabei zeigen sich die Fußballer der Schule seit jeher hoch motiviert – schließlich ziert der Wanderpokal für das Siegerteam ein Jahr lang die Klasse!


So versuchten die Stufenjüngeren (8.Jahrgangsstufe) den älteren (9.-/10.-Klässler) in den Gruppenspielen „ein Bein zu stellen“, um in die Runde der besten Vier vorzudringen. Einzig der Klasse 8c gelang dieses Vorhaben jedoch, da die Mannschaften der 9c, 10a und 10b neben ihrer körperlichen Überlegenheit auch technisch zu überzeugen wussten.

Jannik Brüning und Lukas Reihs (Klasse 9a) sorgten in der voll besetzten Turnhalle für Stimmung, indem sie die Endrundenspiele moderierten und Musik einspielten, um die Torerfolge richtig feiern zu können.

Im ersten Halbfinale am „Zeugnisfreitag“ setzte sich die Klasse 9c deutlich gegen die 8c durch und zog ins Finale ein. Dagegen war es im zweiten Semifinale äußerst spannend: Die Titelverteidiger (10a) trafen unter der Leitung von Tengiz Smoyev auf das Team der 10b. Nach hart geführten Zweikämpfen und etlichen Ballstafetten waren Torabschlüsse Mangelware. Die wenigen Abschlussgelegenheiten machten die guten Torhüter Sina Stühn (10a) und Dustin Schüler (10a) zunichte. Daher musste das Siebenmeterschießen den Sieger ermitteln. Schließlich parierte Sina Stühn auch den entscheidenden Schuss vom Siebenmeterpunkt und bescherte ihrer Mannschaft damit den Finaleinzug.

Im kleinen Finale (Spiel um Platz 3) gewann die 10a verdient gegen die Jüngsten (8c). Das Endspiel, das von dem Schüler Jonas Becker geleitet wurde, verlief lange ausgeglichen. Erst ein unglückliches Eigentor der 9c eröffnete den Zehnern (10b) mehr Raum zum Kontern. Durch weitere Treffer der taktisch klug spielenden Mannschaft der 10b  wurde die Begegnung entschieden. Am Ende stand es 3:1 und die Klassenkameraden konnten ihr Team bejubeln. Neben dem erwähnten Pokal gab es ein weiteres „Bonbon“ für die Fußballer. Sie durften sich noch in einem Duell mit der Lehrermannschaft messen. Auch wenn dieses Spiel nicht den gewünschten Erfolg aus Sicht der Schüler brachte, so darf sich die 10b dennoch mit dem Titel „Schulfußballmeister 2018“ küren.

Text und Fotos: Simon Imhäuser

 

Dieser Beitrag wurde am Montag, 29. Januar 2018 um 18:42 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Aktuell abgelegt.

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

Powered by

  webdesign-sauer.de
 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum