Informationen zum angekündigten Streik vom 15.04.-21.04.2024

Freitag, 12. April 2024 von Lars Limbach

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

in der Presse wird von einem landesweiten Streik im privaten Busverkehr vom 15.04.2021 bis 21.04.2024 berichtet.
Bitte verfolgen Sie in den Medien und auf der Homepage der Westerwaldbus die aktuelle Lage für diese genannten Werktage.

Prüfen Sie bitte jeden Abend auf der Homepage der Westerwaldbus die Busverbindung Ihres Kindes im Notfahrplan für den nächsten Tag!

Diese Notfahrpläne werden täglich aktualisiert.

Die Schule ist vom 15.04.2021 bis 21.04.2024 regulär geöffnet und es findet Unterricht nach Plan statt. Sie als Eltern entscheiden bei möglichen Verkehrsbehinderungen, ob Sie Ihr Kind zum Unterricht schicken. Es gilt hier dieselbe Regel wie bei der Verfahrensweise bei extremen Witterungsbedingungen. Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV die Schule nicht erreichen kann und es auch keine andere (eigene) Möglichkeit des Schülertransports gibt, informieren Sie bitte frühzeitig die Schule per Telefon.
Bitte beachten Sie auch die Homepage der Westerwaldbus unter der Rubrik „Verkehrsinformationen“.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Giehl (Schulleiter)

Fußballturnier Klassen 8-10

Donnerstag, 11. April 2024 von Lars Limbach

Viele gute, faire, spannende und aufregende Spiele fanden am 10.04.2024 beim Schulfußballturnier statt.

1. Platz 10a
2. Platz 10b
3. Platz 9b
4. Platz 8b

Vielen Dank an alle Beteiligten, den Schiris, den Schulsanitätern, Kollegen und helfenden Schülern.

Verantwortlich:
Text: Kim Fröhlich (Sportlehrerin)

Betriebsbesichtigungen der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden – so läuft Zukunft

Sonntag, 07. April 2024 von Lars Limbach

Bereits Termine für Praktika vereinbart – über die Betriebsbesichtigung zum Traumberuf

Dachdeckerin bei Enerix

Insgesamt acht Betriebe boten den Schülern der Klassenstufe 8 die Möglichkeit interessante Einblicke in das Arbeitsleben zu bekommen: die Mudersbach GmbH & Co. KG in Friedewald, das Unternehmen Enerix in Betzdorf, die dm Filiale in Betzdorf, das DRK Bildungszentrum in Kirchen, die Verbandsgemeindeverwaltung in Daaden, die Muhr und Bender KG in Daaden, die Metzgerei Schmidt in Daaden sowie die Gromnitza Systemhaus GmbH in Betzdorf stellten den Schülern die in ihrem Betrieb jeweils möglichen Ausbildungen vor. Bei der Auswahl der Angebote wurde bewusst darauf geachtet, möglichst unterschiedliche Arbeitsbereiche vorzustellen; dies ist lediglich umsetzbar aufgrund der guten Zusammenarbeit der Unternehmen mit der Schule. Begleitet werden die Besichtigungen jeweils von Lehrkräften.
„Es ist sehr erfreulich für uns, dass bei dieser Gelegenheit nicht nur Neugier geweckt wurde, sondern auch bereits Termine für Praktika vereinbart wurden und so mancher sogar seinen Traumberuf finden konnte.“ zieht Berufscoach der VG-Daaden-Herdorf, Christine Schlosser, Bilanz. Sie ist schon seit langen Jahren an der Hermann-Gmeiner-Realschule plus im Bereich der Berufsorientierung erfolgreich tätig.

Gelebte Begeisterung für Stahl – Mudersbach GmbH & Co. KG

Schlosser weiter: „Die Schule arbeitet in enger Zusammenarbeit mit Partnerbetrieben und vielen Institutionen immer daran, Schüler für Ausbildung zu motivieren, um somit dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Aktuell gewinnen die Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 über Praktika einen weiteren Einblick in die Arbeitswelt.“


Genuss für unsere Schüler – Metzgerei Schmidt

Die Schulgemeinschaft dankt den Betrieben für den Einblick in ihre Arbeit und Berufscoach Christine Schlosser und Lehrerin Nadine Krämer (Berufsorientierung) für die Planung und Organisation.

Frohe Ostern!

Freitag, 29. März 2024 von Lars Limbach

Wir wünschen der ganzen Schulgemeinschaft ein gesegnetes, frohes und friedliches Osterfest!

Herzliche Ostergrüße sendet euch allen das Schulleitungsteam:
Thomas Giehl, Lars Limbach, Carmela Schmitz und Ulrik Upgang.

Text/Foto: Lars Limbach

Gewaltprävention einmal anders

Dienstag, 19. März 2024 von Lars Limbach

Daaden/Siegen. Es war einmal mehr eine Gratwanderung zwischen Fiktion und Realität, und erneut lautete die zentrale Botschaft: Gewalt, ob physischer oder psychischer Natur, kann und darf niemals das Mittel zum Zweck sein. Das nahmen jetzt Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 der Hermann-Gmeiner-Realschule nach dem Besuch einer Präventionsveranstaltung im Kulturhaus Lÿz in Siegen mit nach Hause. Organisiert und finanziert wurde die Teilnahme vom Kinder- und Jugendschutz der Kreisverwaltung Altenkirchen und der Schulsozialarbeit der Realschule.
Dabei wurden die Jugendlichen zunächst bewusst in die Irre geführt, ging es doch vermeintlich um ein Casting der Agentur „Mensch – aber wie?“. Im Mittelpunkt standen fünf Personen, die auf verschiedenste Art und Weise mit Gewalt in Berührung gekommen sind, mal als Täter, mal als Opfer. Die einen sind „gezwungen“, an einer Präventionskampagne teilzunehmen, die anderen wollen ihre individuelle Geschichte mit der Öffentlichkeit teilen: ein Nazi, eine Lehrerin, eine Schülerin, ein Ausländer und eine Frau.
Nachdem jeder Akteur nacheinander von seiner Gewalterfahrung berichtet hatte, stellten die Schülerinnen und Schüler detaillierte Nachtfragen und beschäftigten sich mit vorbereiteten Fragebögen. Dabei ging es u.a. um diese Fragen: Wie sympathisch ist euch die Person? Glaubt ihr, dass die Person Recht und Unrecht unterscheiden kann? Was möchtet ihr der Person mit auf den Weg geben?
Als die Jugendlichen ihre Ergebnisse dem Plenum vorstellten, „outeten“ sich dann auch die Schauspielerinnen und Schauspieler als solche und berichteten, dass es sich zwar um gespielte, gleichwohl wahre Schicksale handelte. Es entstand ein gemeinsamer Austausch über subjektives Gewalterleben im (Schul-)Alltag. Die Jugendlichen stellten Fragen, äußerten ihre Eindrücke und teilten ihre persönlichen Meinungen und Erlebnisse zum Thema „Gewalt“.

Das „unangekündigte“ Präventionstheater löste jedenfalls eine tiefe emotionale Betroffenheit bei den Neuntklässlern aus Daaden aus, eben weil es kontrovers und provokant „rüberkam“ und auf wahren Geschichten beruhte. Letztlich kam man zu der Überzeugung, dass Gewalt keine Lösung sein kann, denn sie führt wiederum zu weiterer Gewalt. Vielmehr muss es darum gehen, sich in den richtigen Momenten solidarisch und empathisch zu zeigen und nicht nur stiller Betrachter und Zuschauer zu sein, wenn Unrecht geschieht. Insgesamt war es aus Sicht des Jugendschutzes eine sehr gelungene und berührende Veranstaltung, um sich und das eigene Handeln und Verhalten kritisch zu reflektieren.
Nach der Veranstaltung hatten die Daadener Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit das Thema weiter innerhalb ihrer Klassenverbände zu besprechen.

Text: Thorsten Stahl (KV-Altenkirchen)
Fotos: Katja

Sicher unterwegs im Netz – Medienworkshop der Klassen 6

Montag, 18. März 2024 von Lars Limbach

Auch dieses Jahr besuchte uns wieder die Medienpädagogin Michaela Weiß und schulte unsere 6. Schuljahre rund um das Thema „Sicher unterwegs im Netz“ und im Umgang mit SocialMedia.
Mit ihrer lockeren und sympathischen Art erläuterte sie zunächst mit den Kindern, was Daten überhaupt sind und mit wem die Schüler ihre persönlichen Daten im realen Leben teilen würden. Im Anschluss wurde das „Online-Leben“ der Jugendlichen unter die Lupe genommen und führte unter dem Motto „Instagram, Snapchat und TikTok….alle lesen mit“ weiter zu dem bedeutenden Thema Datenschutz. Beim darauffolgenden Googeln des eigenen Namens und Nicknamens ließ die Überraschung nicht lange auf sich warten, als die Schüler merkten, was sie in Wahrheit schon alles mit dem Internet teilen.
Nachdem die Recherche abgeschlossen war, erläuterte Frau Weiß, ab welchem Alter die unterschiedlichen Apps eigentlich erst genutzt werden dürften. Das Ergebnis verblüffte und mit Hilfe eines aufschlussreichen Quiz wurde nun entschlüsselt, welche Konzerne hinter den Apps stecken und womit diese einen Großteil ihres Gewinnes generieren. Die aufmerksamen Schüler staunten ein weiteres Mal nicht schlecht.
Im Anschluss erklärte die Medienexpertin, was hinter den sogenannten „Cookies“ steckt und dass diese eben nicht nur zum Naschen da sind. Zum Ende des Workshops half Frau Weiß den Kindern noch, den Suchmaschinenverlauf ihrer Handys etwas sicherer zu machen.
Der Tag endete mit vielen neuen Erkenntnissen und dem guten Vorsatz vieler Schüler, in Zukunft vorsichtiger und umsichtiger mit dem Internet umzugehen.

Text:
Jasmin Stötzel

Informationen zum angekündigten Streik vom 18.03.-22.03.2024

Freitag, 15. März 2024 von Lars Limbach

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!
In der Presse wird von einem landesweiten Streik im privaten Busverkehr vom 18.03.2024 bis 22.03.2024 berichtet.
Bitte verfolgen Sie in den Medien und auf der Homepage der Westerwaldbus die aktuelle Lage für diese genannten Werktage.

Prüfen Sie bitte jeden Abend auf der Homepage der Westerwaldbus die Busverbindung Ihres Kindes im Notfahrplan für den nächsten Tag! Diese Notfahrpläne werden täglich aktualisiert.

Die Schule ist an allen Tagen geöffnet und der Unterricht findet nach Plan statt. Sie als Eltern entscheiden bei möglichen Verkehrsbehinderungen, ob Sie Ihr Kind zum Unterricht schicken. Es gilt hier die selbe Regel wie bei der Verfahrensweise bei extremen Witterungsbedingungen. Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV die Schule nicht erreichen kann und es auch keine andere (eigene) Möglichkeit des Schülertransports gibt, informieren Sie bitte frühzeitig die Schule per Telefon.
Sollten Sie ihr Kind selbst zur Schule bringen, stellen Sie bitte auch die Abholung sicher, da nicht bekannt ist ob Busse nach Schulschluss fahren.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Giehl (Schulleiter)

Informationen zum angekündigten Streik vom 11.03. bis 17.03.2024

Montag, 11. März 2024 von Lars Limbach

Sehr geehrte Eltern.
Liebe Schülerinnen und Schüler.

Aus aktuellem Anlass informiert die Westerwaldbus wie folgt:

„Sehr geehrte Fahrgäste,
soeben erhielten wir die Information, dass die ver.di erneut zu einem Streik aufgerufen hat. Der Streik soll von Montag, den 11.03.2024 ab 09:50 Uhr bis zum Betriebsende am Sonntag, den 17. März 2024 zum Streik laufen. Hiervon betroffen sind auch alle Linien der Westerwaldbus GmbH.
Für die betroffen Tage erstellt die Westerwaldbus GmbH einen Notfahrplan. Hierbei liegt der Fokus auf dem Schülerlinienverkehr. Dennoch ist davon auszugehen, dass es auch hier zu Einschränkungen kommen wird.
Daher ist von heute den 11. März 2024 bis Sonntag, den 17. März 2024, mit Ausfällen in den Linien,- & Schülerverkehren zu rechnen.
Für heute, Montag, den 11.03.2024 können wir noch keine genaue Auskunft geben, welche Linien,- & Schülerverkehre genau ausfallen werden, da wir noch nicht wissen welche und wie viele Fahrer sich am Streik beteiligen werden. Wir werden alles dafür tun, auch heute den Schülerverkehr Aufrecht zu erhalten.
Welche Linienfahrten in dieser Streikwoche konkret ausfallen, wird zeitnah auf  der Homepage 

www.westerwaldbus.de bekannt gegeben.“

(Westerwaldbus, 11.03.2024, Stand 10:23 Uhr)

——————————————————————————————————–

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!
In der Presse wird von einem Streik im privaten Busverkehr vom 18.03.2024 bis 22.03.2024 berichtet. Bitte verfolgen Sie in den Medien und auf der Homepage der Westerwaldbus die aktuelle Lage für die alle Tage.

Die Schule ist an allen Tagen geöffnet und der Unterricht findet nach Plan statt. Sie als Eltern entscheiden bei möglichen Verkehrsbehinderungen, ob Sie Ihr Kind zum Unterricht schicken. Es gilt hier die selbe Regel wie bei der Verfahrensweise bei extremen Witterungsbedingungen. Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV die Schule nicht erreichen kann und es auch keine andere (eigene) Möglichkeit des Schülertransports gibt, informieren Sie bitte frühzeitig die Schule per Telefon.
Sollten Sie ihr Kind selbst zur Schule bringen, stellen Sie bitte auch die Abholung sicher, da nicht bekannt ist ob Busse nach Schulschluss fahren.
Bitte beachten Sie auch die Homepage der Westerwaldbus unter der Rubrik „Verkehrsinformationen“. Hier finden sie auch den Plan über ausfallende Busse.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Giehl (Schulleiter)

Informationen zum angekündigten Streik am 29.02. und 01.03.2024

Donnerstag, 29. Februar 2024 von Lars Limbach

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler.

In der Presse wird von einem landesweiten Streik im privaten Busverkehr am 29.02.2024 und 01.03.2024 berichtet. Bitte verfolgen Sie in den Medien und auf der Homepage der Westerwaldbus die aktuelle Lage für die beiden Tage.

Die Schule ist an beiden Tagen geöffnet und der Unterricht findet nach Plan statt. Sie als Eltern entscheiden bei möglichen Verkehrsbehinderungen, ob Sie Ihr Kind zum Unterricht schicken. Es gilt hier die selbe Regel wie bei der Verfahrensweise bei extremen Witterungsbedingungen. Wenn Ihr Kind mit dem ÖPNV die Schule nicht erreichen kann und es auch keine andere (eigene) Möglichkeit des Schülertransports gibt, informieren Sie bitte frühzeitig die Schule per Telefon.
Sollten Sie ihr Kind selbst zur Schule bringen, stellen Sie bitte auch die Abholung sicher, da nicht bekannt ist ob Busse nach Schulschluss fahren.
Bitte beachten Sie auch die Homepage der Westerwaldbus unter der Rubrik „Verkehrsinformationen“. Hier finden sie auch den Plan über ausfallende Busse.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Giehl (Schulleiter)

Valentinstag – 365 Rosen

Dienstag, 27. Februar 2024 von Lars Limbach


Die Schüler-Vertretung organisierte auch in diesem Jahr eine Valentinstags-Aktion. Alle interessierten Schüler konnten für eine kleines Geld eine Rose bestellen und diese dann am Valentinstag von den „Valentinsbotschaftern“ der SV (Schülervertretung) an ihre Freunde, Freundinnen oder geliebten Menschen verteilen lassen. Mit dem Verschenken einer Blume drückt man an diesem Tag Zuneigung, Liebe oder einfach nur Freundschaft zu seinen Mitmenschen aus. Auch wer keine Rose bekam ging nicht leer aus, denn Amors kleine Helfer hatten für jeden noch einen süßen „Valentinsgruß“ im Köcher.

Die Aktion erwies sich auch in diesem Jahr wieder als voller Erfolg und brachte viele Gesichter zum Strahlen.
Die Schulgemeinschaft bedankt sich beim SV Team (v.l.n.r): Hannah Odendahl, Tim Milkovitz, Chiara Loos, Lina Daub, Frau Kiss und Herrn Reichert sowohl für die gelungene Karnevals-als auch Valentinsaktion in diesem Schuljahr.

Verantwortlich:
Fotos/Text: Nicole Kiss

Nachlese – Karnevalsaktion der SV – 2024

Dienstag, 27. Februar 2024 von Lars Limbach

Helau!
Die Stimmung an der Hermann-Gmeiner-Realschule plus war an „Weiberfastnacht“ erstklassig.

Es gab diesmal so viele schöne und kreative Kostüme, die die Entscheidung der SV beim diesjährigen Kostümwettbewerb sehr schwer machte. In der Klassenwertung konnte die Klasse 8c überzeugen und erhielt den ersten Platz. Die Schüler mit den kreativsten Kostümen waren dieses Jahr: Adelina (5a), Fynn (6a) und Mihaela (10b)

Sie durften sich über einen Urkunde und einen Kinogutschein freuen. Süßigkeiten durften natürlich auch nicht fehlen. In den Pausen warf die Schülervertretung „Kamelle“ und sorgte mit passender Musik für eine fröhliche Atmosphäre im ganzen Schulgebäude. Der Filmraum der Schule verwandelte sich in diesem Jahr erstmals in eine Schülerdisco. DJ „Schlumpf“ (Frau Steinen) sorgte für eine ausgelassene Partystimmung und jeder zeigte seine besten Tanzmoves. Die Schülervertretung bedankt sich bei der Klasse 8c die beim Abbau und aufräumen geholfen hat und bei Frau Steinen für ihre tatkräftige Unterstützung.

Verantwortlich
Fotos und Text: Nicole Kiss

Informationen zum angekündigten Streik am 21.02.2024

Dienstag, 20. Februar 2024 von Lars Limbach

Erinnerung Elternbrief Anmeldung der Schüler der Abgangsklassen

Montag, 19. Februar 2024 von Lars Limbach

Ein erlebnisreicher Nachmittag an der Schule für Pflegeberufe des DRK-Krankenhauses Kirchen

Montag, 19. Februar 2024 von Lars Limbach

Am 14. Februar 2024 war es soweit: Elf Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen machten sich auf den Weg zu einer spannenden Betriebsbesichtigung an die Schule für Pflegeberufe des DRK Krankenhauses Kirchen. Es sollte ein Nachmittag voller neuer Erkenntnisse und Eindrücke werden.

Die Schulleiterin, Frau Jockel, hieß uns herzlich willkommen und gab uns einen umfassenden Einblick in die Ausbildungen zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann sowie zur Pflegehelfer/in. Mit großem Engagement erklärte sie uns die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten, den Aufbau der Ausbildung und die damit verbundenen Vorteile. Auch über den Anspruch, mögliche Belastung und die Vergütung in der Ausbildung sowie über die vielfältigen Berufsmöglichkeiten informierte sie uns ausführlich.

Anschließend führte uns Frau Brück, die Praxisanleiterin, durch das Krankenhaus und zeigte uns die verschiedenen Lernmöglichkeiten in den Übungsräumen der Auszubildenden. Dabei konnten wir einen Einblick in die praktische Ausbildung gewinnen und lernten die vielseitigen Aufgabenfelder der Pflegeberufe kennen.

Insgesamt war es ein gelungener Nachmittag, der nicht nur informativ sondern auch äußerst motivierend gestaltet wurde. Die Schülerinnen und Schüler verließen die Schule für Pflegeberufe des DRK Krankenhauses Kirchen begeistert und voller Tatendrang, und einige Schüler/innen fühlten sich darin bestätigt, ihren Weg in der Pflegebranche zu gehen.

(Geschrieben von Leni Schneider, Lotta Meyer und Eylül Keskinsoy)

Verantwortlich
Text/Foto: Alexa Schäfer

15 neue Busbegleiter engagieren sich für die reibungslose und sichere Busbeförderung

Montag, 12. Februar 2024 von Lars Limbach

Wie jedes Jahr bildet die Hermann-Gmeiner- Realschule Plus in Daaden (siehe Bericht Rheinzeitung und Siegener Zeitung) , zusammen mit der Verkehrswacht Altenkirchen und der Polizei Betzdorf, interessierte und zuverlässige Schüler zu den Busverkehrsbegleitern aus.
Am 07.02.2024 konnten die SchülerInnen ihr Wissen und Können im Verkehrsbus einsetzten. Zahlreiche Übungen und Gefahrensituationen wurden besprochen und erlebt, wie z.B. eine Vollbremsung bei Schrittgeschwindigkeit.
Unsere Schulgemeinschaft begrüßt die neuen Busbegleiter 2024 und wünscht ihnen Erfolg und Geduld bei der Ausübung des wichtigen Ehrenamtes.
Text/Fotos:
Irina Mischenko (Beauftragte für Sicherheit und Ausbilderin für Schulbusbegleitung)

Schüler der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden erleben lehrreichen Tag im Landtag Rheinland-Pfalz

Dienstag, 06. Februar 2024 von Lars Limbach

 

Mainz. Kurz vor den Halbjahreszeugnissen hatten fast 50 Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden die Gelegenheit, den Landtag Rheinland-Pfalz in Mainz zu besuchen.

Die Exkursion begann mit einer Erkundungstour durch die Stadt Mainz, gefolgt von einer informativen Einführung über die Geschichte des Deutschhauses, dem Sitz des Landtages. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Aufbau des Landesparlaments. Die Einführungsveranstaltung klärte die Schüler auch über den Begriff und Ursprung der „Demokratie“ auf.

Ein Höhepunkt des Besuchs war die Teilnahme an einer Plenarsitzung, bei der die Schüler erfuhren, wie die in den einzelnen Fachausschüssen geleistete Arbeit der Öffentlichkeit präsentiert wurden. So waren sie anfangs erstaunt über die Art und Weise der Abgeordneten, die Redner der „Kontrahenten“ mit entsprechenden Einwürfen aus dem Konzept bringen zu wollen.

Nach der Sitzung erfolgte eine vertiefende Nachbereitung des Gesehenen, gefolgt von Gesprächen mit Abgeordneten aus vier Fraktionen des Landtages: Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), Josef Winkler (Die Grünen), Dr. Matthias Reuber (CDU) und Patrick Kunz (Freie Wähler). Die Schüler hatten die Gelegenheit, den Abgeordneten Fragen zu stellen, die sie bereits im Vorfeld entwickelt hatten. Die Abgeordneten vermittelten den Schülern nicht nur ihre teils unterschiedlichen Positionen in verschiedenen Sachbereichen, sondern betonten auch ein gemeinsames Eintreten gegen rechtsradikales Gedankengut. Die Schülerinnen und Schüler wurden ermutigt, ihre eigene Meinung fundiert aufzubauen, Fake News aufzudecken, verfassungsfeindliches Denken zu entlarven und demokratische Strukturen zu schätzen. Der Besuch im Landtag bot somit nicht nur eine politische Bildung, sondern auch eine nachhaltige Botschaft für die Werte der Demokratie.

Text und Foto:
Simon Imhäuser

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum