Schulschließung bis vorläufig 19.03.2021 – Notbetreuung für Jahrgang 5-7 bleibt bestehen

Freitag, 12. März 2021 von Lars Limbach

Malwettbewerb: „Wie wollen wir LEBEN?“ der Volksbank Daaden trägt sogar im Fernunterricht Früchte

Freitag, 12. März 2021 von Lars Limbach

Positiven Farbtupfer für eigene Zukunftsvorstellung  gesetzt

Zum Weiterblättern bitte auf die Fotos klicken. Namen werden dann angezeigt

Die Klassen 6b, 7c und 7d bekamen im Fernunterricht-Kunst den Auftrag, ein Bild zum Thema „Wie wollen wir LEBEN“ zu fertigen. Das Thema stammt aus dem Malwettbewerb der Volksbank Daaden, so dass die Kinder auch ihr Bild dort einreichen konnten. Es kamen wirklich tolle Werke dabei heraus, die in Auszügen in der obigen Galerie zu sehen sind.

Die Schulgemeinschaft dankt für die gelungenen Bilder unserer jungen Künstlerinnen und Künstler!  Danke an Frau Halfpaap für die Organisation und Durchführung.

Text: Sarah Halfpaap
Fotos: Schülerinnen und Schüler

Schulschließung bis vorläufig 19.03.2021 – Notbetreuung für Jahrgang 5-7 bleibt bestehen

Mittwoch, 10. März 2021 von Lars Limbach

Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz

Mittwoch, 03. März 2021 von Lars Limbach

Fernunterricht für alle Schülerinnen und Schüler wird vorläufig fortgesetzt – Notbetreuung bleibt für die Jahrgänge 5-7 bestehen (Stand 02.03.2021)

Dienstag, 02. März 2021 von Lars Limbach

Unser Lichtfenster leuchtet zusammen mit:

Donnerstag, 25. Februar 2021 von Lars Limbach
Zum Weiterblättern bitte auf die Fotos klicken. Namen werden dann angezeigt

Herzlichen Dank für eure Anteilnahme!

Machen auch Sie an der >>>Aktion Lichtfenster mit und setzen ein Zeichen der Solidarität. Senden Sie ihr Foto an: 

lichtfenster@hermann-gmeiner-schule-daaden.de

 

„Wir denken an euch – Ihr seid nicht vergessen“ – Aktion #lichtfenster der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden

Samstag, 20. Februar 2021 von Lars Limbach

Daadener Schulgemeinschaft lässt großes Lichtfenster leuchten für Trauer, Anteilnahme, Mitgefühl und Hoffnung – Machen Sie mit!

Zum Weiterblättern auf die Fotos klicken

Der Aufruf zur deutschlandweiten Aktion #lichtfenster des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier läuft nun bereits seit Ende Januar.
In diese wichtige Gedenkaktion reiht sich die Arbeitsgemeinschaft Friedenserziehung-Geschichte und die ganze Schulgemeinschaft der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden mit ein. So leuchtet auch hier seit Januar ein großes Licht des Gedenkens und des Mitgefühls jeden Abend ab 19:30 Uhr über das Daadetal.
Dieses Lichtfenster erstreckt sich über vier Stockwerke. „Wir wollen so die ganze Schulgemeinschaft mit den Menschen, die an der Corona-Pandemie gestorben sind und sterben, in den Intensivstationen, Pflegeheimen oder zuhause mit der Krankheit oder ihren Folgen ringen, täglich verbinden“, so Anastasia Synapi (Klasse 10b) und Elias Schlosser (9a) ergänzt: „Ebenso denken wir an die Angehörigen, die liebe Menschen verloren haben oder derzeit um deren Leben besorgt sind. Das Licht ruft ihnen zu: `Wir denken an euch. Ihr seid nicht allein in eurer Dunkelheit. Wir fühlen mit euch!` Es will die Trauer und die Anteilnahme für unsere Mitmenschen sichtbar werden lassen.“
Die Idee des großen Lichtfensters, was weithin zu sehen sein sollte, wurde in einer Videokonferenzen der Geschichts-AG geboren und nach Einhaltung der Hygieneregeln vor Ort installiert – in der Hoffnung, dass es die Menschen zum Innehalten anregt, jedes Mal, wenn sie den Blick hoch zur Hermann-Gmeiner-Schule richten. Die neue Generation der Arbeitsgemeinschaft will aber noch mehr: „Machen Sie jeden Abend bei der Aktion mit! Das Lichtfenster der Hermann-Gmeiner-Schule will jeden einzelnen von Ihnen animieren, mit Einbruch der Dunkelheit ein Licht ins Fenster zu stellen als Zeichen der Verbundenheit, Solidarität und der menschlichen Wärme!“, rufen Peter Trippler und Paul Fries (beide Klasse 9a) die Bevölkerung auf. „So kann das Licht von Haus zu Haus, von Menschen zu Mensch, nach Daaden hinein und darüber hinaus weitergegeben werden. Dann sind wir im Gedenken, in der Achtsamkeit und im Mutmachen verbunden. Gerade das hat unsere Gesellschaft derzeit mehr als nötig. Passt aufeinander auf und bleibt gesund und zuversichtlich.“ So lautet das Fazit aller AG-Teilnehmer sowie Leiter Simon Imhäuser und Lars Limbach.
Deshalb machen Sie mit und spenden auch Sie Anteilnahme und Hoffnung mit dieser kleinen Geste mit großer Bedeutung.

Senden Sie uns Ihr >>>„Lichtfenster“, als Foto (JPG, etc.) und wir lassen Ihr Licht mit vielen anderen auf unserer Schulhomepage leuchten.
Hier die Email-Adresse: lichtfenster@hermann-gmeiner-schule-daaden.de

Text: Lars Limbach und Simon Imhäuser
Fotos: Hannes Johne (hannes.pictures), Hendrik Wiedemann

Letzte Woche der Anmeldung an den weiterführenden Schulen für Schüler der Abschlussklassen!

Freitag, 19. Februar 2021 von Lars Limbach

Fernunterricht für alle Schülerinnen und Schüler wird fortgesetzt – Notbetreuung bleibt für die Jahrgänge 5-7 bestehen (Stand 11.02.21)

Freitag, 12. Februar 2021 von Lars Limbach

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Ministerpräsidentenkonferenz hat zusammen mit der Bundeskanzlerin am am 10.02.21 gemeinsam beschlossen, den bundesweiten Lockdown bis einschließlich 07.03.21 fortzusetzen. 

  • Deshalb muss grundsätzlich der Fernunterricht bis auf Weiteres verlängert werden. Dies gilt auch für die Jahrgänge 5-10 unserer Schule. Es findet in dieser Zeit kein Präsenzunterricht statt.

„Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13 wird der Fernunterricht fortgesetzt. Wenn es das Infektionsgeschehen und die weiteren Entwicklungen zulassen, sollen dann alle Jahrgänge im Wechselunterricht bald wieder in die Schulen kommen.“ (Zitat Elternbrief BM 11.02.2021)

Bitte lesen sie aufmerksam  das >>>Elternschreiben 11.02.2021 des Bildunsgministeriums des Landes Rheinland-Pfalz.

Halten Sie bitte weiterhin unsere Homepage im Auge. 

Bleibt gesund und zuverlässig.

Viele Grüße

Hajo Laubenthal -Schulleiter-

„Kulinarische Weltreise der Muffins“ – Projekt: Hauswirtschaft und Sozialwesen

Freitag, 12. Februar 2021 von Lars Limbach

Recherchieren, kalkulieren und nachbacken – lebendiger HuS-Unterricht im Lockdown

Im Rahmen des klassenstufenübergreifenden (Klassen 7-10) Projekts: „Kulinarische Weltreise der Muffins“ recherchierten die Schülerinnen und Schüler im Fach Hauswirtschaft und Sozialwesen zunächst zur Herkunft der Muffins. Parallel sammelten sie auch die einzelnen Rezeptideen und gingen nach einer Kostenkalkulation (Klasse 9/10) einkaufen. Anschließend backten die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Muffinvariationen selbstständig nach. Dabei wendeten sie ihr gelerntes Wissen aus dem Hauswirtschaftsunterricht praktisch an . Mit diesem Projekt wurden die Kompetenzen der Nahrungszubereitung aus dem Bereich HuS angebahnt. Dabei wurden auch die Unterrichtsprinzipien der Ökonomischen- und Informatischen Bildung geschult bzw. eingebunden.
Das Muffin-Projekt brachte wunderbare Ergebnisse zum Vorschein.
Eine Auswahl kann hier bestaunt werden und  die >>> Backrezepte stehen hier  zur Verfügung. So sieht lebendiger „Fernunterricht“ im Lockdown aus. Initiiert und begleitet wurde das Projekt von HuS-Lehrerin Nicole Kiss (Jahrgänge 7-10)

Die Schulgemeinschaft freut sich über „das große Backen“ und dankt für die tollen Ideen.

Text: Nicole Kiss (HuS-Lehrerin)
Fotos: Schülerinnen und Schüler Klasse 7-10

Fernunterricht für alle Schülerinnen und Schüler wird fortgesetzt – Notbetreuung bleibt für die Jahrgänge 5-7 bestehen

Donnerstag, 11. Februar 2021 von Lars Limbach

Angebot Notbetreuung ab 17.02.2021 an der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden (Stand 11.02.21 10:30 Uhr)

Donnerstag, 11. Februar 2021 von Lars Limbach

Bitte Beachten: 12.02.-16.02.2021 bewegliche Ferientage und Wartungsarbeiten an Moodle

Dienstag, 09. Februar 2021 von Lars Limbach

Anmeldungen der Schüler der neuen Klassen 5 beginnen ab 01.02.2021

Samstag, 30. Januar 2021 von Lars Limbach

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der neuen Klassen 5

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern für das neue Jahr 2021 alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit dem Beginn des neuen Jahres rückt auch der Anmeldetermin an unserer Schule näher.

Anmeldezeiten:

1. Februar bis 11. Februar 2021, Mo.–Fr. 8.00 -12.00 Uhr
17. Februar bis 12. März 2021 Mo.–Fr. 8.00 -12.00 Uhr
und Donnerstag, 04. und 18. Februar zusätzlich 14.00 bis 18.00 Uhr

Um viele Kontakte zu vermeiden vereinbaren Sie zur Anmeldung einen Termin unter der Nummer: 02743/6015 (tägl. von 8:00 – 13:00 Uhr bei Frau Muth).

Zum vereinbarten Termin sind folgende Unterlagen mitzubringen:

1. Original des letzten Halbjahreszeugnisses

2. Anmeldeunterlagen der Grundschule (gelbes, rosa und weißes Formular)

3. Sie können hier den >>>Aufnahmeantrag 2021 und wenn erforderlich den >>>Fahrtkostenantrag bereits ausdrucken. Bitte bringen Sie diese dann bitte ausgefüllt mit zur Anmeldung.

Sollte dies nicht gelingen, wird der Aufnahmeantrag bei Anmeldung in der Schule mit Ihnen zusammen ausgefüllt.

Wenn Sie Fragen zur Anmeldung oder unserer Schule haben, können Sie sich zu den o.g. Bürozeiten telefonisch melden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf Ihre Anmeldung,

HaJo Laubenthal
Schulleiter

Halbjahreszeugnisse 2020/2021

Mittwoch, 27. Januar 2021 von Lars Limbach

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

da zurzeit kein Präsenzunterricht stattfindet, werden die Halbjahreszeugnisse 2020/2021 von uns verschickt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Klassenlehrer. Viele Grüße und bleiben Sie gesund.
Hajo Laubenthal -Schulleiter-

Holocaust-Gedenktag „Aus der Vergangenheit lernen-Zukunft schützen“

Mittwoch, 27. Januar 2021 von Lars Limbach

Die Schulgemeinschaft der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden gedenkt heute der Opfer des Nationalsozialismus 

Gegen das Vergessen und zur Mahnung gedenken wir heute der Opfer des Holocausts und des Nationalsozialismus.
Wir schließen uns den Worten unseres Bundespräsidenten (Frank Walter Steinmeier) an: „Auch wenn wir das in diesen von der Pandemie bestimmten Tagen nur virtuell tun können, ist uns das gemeinsame Gedenken nicht weniger wichtig. Wir tun es, um der Opfer zu gedenken, aber wir tun es auch für unsere, für eine gemeinsame Zukunft. Es ist eine Pflicht, aber auch eine Verantwortung. Wir übernehmen sie von jenen, die den Schrecken noch erlebt haben und deren Stimmen weniger werden.
Die größte Gefahr für uns alle geht vom Vergessen aus. Davon, dass wir uns nicht mehr daran erinnern, was wir einander antun, wenn wir Antisemitismus und Rassismus in unserer Mitte dulden.
Wir müssen unsere Sinne wachhalten, Vorurteile und Verschwörungstheorien erkennen und ihnen mit Vernunft, Leidenschaft und Entschiedenheit entgegentreten. Ein jeder von uns ist aufgerufen, jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger vor Bedrohungen, Beleidigungen und Gewalt zu schützen. Nicht in Zukunft, sondern hier und heute, in dem Land, in dem wir gemeinsam leben.(…) Das Gedenken an die Opfer der Shoah übersetzt sich für die Zukunft in ein ‚Niemals wieder‘. Darin liegt unsere Verantwortung, die bleibt.“
>>>Hier können Sie zum Gedenken unsere „Friedensglocke“ läuten. So sind wir im Gedenken gemeinsam verbunden.

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

Powered by

  webdesign-sauer.de
 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum