Tischtennis

<<<

Zweiter Sieger beim Landesentscheid in der Pfalz – Daadener Tischtennisteam verliert „Finale“ unglücklich gegen Pfälzer Schule

Bericht April 2016

DSC02120 (Custom)

Die Enttäuschung stand den Daadener Schülern ins Gesicht geschrieben. Obwohl die Schüler einen letztendlich tollen zweiten Platz errungen hatten, „schmerzte“ die knappe 4:5 Niederlage im letzten Spiel gegen die Spieler der Gesamtschule Thaleischweiler-Fröschen in doppelter Hinsicht:

Einerseits verfügten die Jungen der Hermann-Gmeiner-Schule über die Qualität, die zum Sieg gereicht hätte, andererseits verpassten sie nur hauchdünn das Ticket für den Bundesentscheid in Berlin.

Trotzdem – erneut machten die talentierten Spieler Benedikt Schneider (Klassenstufe 7), Eric Ly, Paul Richter, Felix Simon (Klassenstufe 8), Moritz Giehl (Klassenstufe 9), Tim Antimiczuk, Boris Baldus und Joel Daniel (Klassenstufe 10) darauf aufmerksam, dass die derzeit besten Tischtennisspieler im nördlichen Rheinland-Pfalz im Daadener Land beheimate sind.

Eine mannschaftlich geschlossene Leistung zeigten sie im ersten Spiel gegen die Mannschaft des Gymnasiums aus Prüm, das sie 5:2 gewannen (Siege: Doppel Richter/Antimiczuk, Doppel Ly/Giehl sowie Einzelsiege Ly, Richter, Antimiczuk).
Im Endspiel lagen die Daadener 4:2 vorne (Siege: Doppel Ly/Richter, Einzel Ly, Richter, Baldus) ehe sich Nervosität verbreitete. Zwar feuerten die Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule ihre Teamkollegen frenetisch an und motivierten sie nach jedem gewonnen Ballwechsel, letztendlich mussten die Jungen aber dem Gegner aus der Pfalz gratulieren.

Wie auch schon andere „große“ Sportler müssen sich die Daadener Schüler damit zufriedengeben, dass man auch aus Niederlagen lernen kann. Tröstend in jeder Hinsicht ist die Tatsache:
Um talentierte Tischtennisspieler und – spiele zu sehen, muss man das Daadener Land nicht verlassen!

Daadener Tischtennis-Team gewinnt Regionsentscheid in Koblenz

Bericht Januar 2016

Das Tischtennisteam der Hermann-Gmeiner-Schule unter Leitung von Sportlehrer Andreas Greb

Foto Jugend trainiert (Custom)

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, bei dem die Daadener den Landesmeistertitel errungen hatten, überzeugten die Schüler der Hermann-Gmeiner-Realschule erneut bei den Regionsmeisterschaften in Koblenz Lay.

Sportlehrer Andreas Greb schickte seine Spieler gut vorbereitet in die Spiele gegen das Gymnasium Betzdorf, das Gymnasium Simmern und das Gymnasium Diez. Unter dem Motto „Auf geht`s, Team“ überzeugten Benedikt Schneider (Klassenstufe 7), Eric Ly, Paul Richter, Felix Simon (Klassenstufe 8), Moritz Giehl (Klassenstufe 9), Tim Antimiczuk und Boris Baldus (Klassenstufe 10) vor allem durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit. Daneben war die individuelle Klasse der Spieler ausschlaggebend dafür, dass in allen drei Partien ein 5:1 Sieg zustande kam.

Durch den Sieg löste die Daadener Mannschaft das „Ticket“ für den Landesentscheid im Februar in Trier.

Auch dann gilt wieder: „Auf geht`s, Team!“

Erfolgreich im Vorentscheid in der Runde 2016/17

Bericht Dezember 2016

tbad-marienberg-011216-custom

Foto: (hinten v. links): Jason Christians, Paul Richter, Felix Simon, Steven Düster
(vorne v.links): Adriano Weid, Jonas Becker. Eric Ly

Nach den tollen Erfolgen der Vergangenheit (u.a. Landessieger Rheinland-Pfalz) konnte die Tischtennismannschaft der Hermann-Gmeiner-Realschule Daaden erneut überzeugen.
In Bad Marienberg fand am 01.12. die erste Stufe des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Hier traf man auf die Schulen aus Marienstatt, Betzdorf und Gastgeber Bad Marienberg. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurden die Sieger und Platzierten ermittelt. Nach spannenden und hochklassigen Spielen konnte schließlich ein überzeugender 2. Platz erzielt werden. Im entscheidenden Spiel um Platz 1 verloren die Daadener Schüler unglücklich mit 4:5. Trotzdem konnte man sich mit Platz 2 für die nächste Stufe, den Regionalentscheid qualifizieren. Dieser findet Mitte Januar in Koblenz statt. Dort geht es um die Qualifikation für das Landesfinale.
Zum erfolgreichen Team gehörten:
Jason Christians, Paul Richter, Felix Simon, Steven Düster, Adriano Weid, Jonas Becker und Eric Ly sowie Betreuer und Sportlehrer Andreas Greb

„Jugend trainiert…“ – Überragender Auftritt beschert den Titel „Landesmeister“

Bericht Mai 2015

So sehen Sieger aus (von links): Adriano Weid, Jonas Becker, Yannis Mews, Felix Simon, Betreuuer Andreas Greb, Eric Ly, Paul Richter

Gruppenbild(Custom)

In ganz beeindruckender Manier trat die Mannschaft der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden im Rahmen der Schulmeisterschaft im Tischtennis (WK IV) in Hermeskeil auf. Bereits beim Kreis- und Regionalentscheid demonstrierten die Schüler der 7. Klassenstufe ihre Stärke. Doch dass auch auf Landesebene der „große Wurf“ gelingen sollte, war aufgrund der Konkurrenz keine Selbstverständlichkeit.

Eric Ly im Einzel

Eric(Large) (Custom)

In Hermeskeil mussten sich Eric Ly, Paul Richter, Felix Simon, Adriano Weid, Yannis Mews und Jonas Becker den Teams aus Thaleischweiler- Fröschen (Pfalz) und Jünkerath stellen.

Nachdem im ersten Spiel gegen Thaleischweiler-Fröschen Eric Ly und Paul Richter gegen ihre Gegner klar gewannen, behielt auch Felix Simon in seinen zwei Einzeln die Nerven und siegte deutlich. Den fünften Punkt erspielte das Doppel Ly/Richter.

Betreuuer Andreas Greb im Mannschaftsgespräch

Trainer(Large) (Custom)

Im Match gegen Jünkerath sah es zunächst nicht danach aus, als sollte schnell eine Entscheidung fallen. Nach einem verlorenen Spiel und dem Sieg von Eric Ly musste Paul Richter im fünften Satz beweisen, dass er im entscheidenden Moment zu überzeugen weiß. Dies gelang und neben dem erneuten Doppelsieg steuerte wiederum Felix Simon, der sehr stark aufspielte, weitere zwei Siege bei.

Siegerehrung

Siegerehrung(Custom)

Beachtlich, was diese Mannschaft leistete – an den Tischen wie auch vom Rand aus feuerten sich die Jungs gegenseitig an, tauschten Tipps aus und ermutigten sich auch in schwierigen Spielphasen. Trainer und Sportlehrer Andreas Greb konnte Stolz sein auf „sein“ Team, das sich nun Landesmeister nennen darf.
Bereits nach dem Triumph wurde jedoch schon wieder an das kommende Jahr gedacht…natürlich möchten die Daadener auch dann eine bedeutende Rolle spielen!

„Jugend trainiert für Olympia – Sieg für Daadener Schüler beim Regionalentscheid

Bericht April 2015

Nach dem Sieg beim Regionsentscheid (Kreis Westerwald und Kreis Altenkirchen) fuhr die Delegation der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden mit Ambitionen zur nächsten Stufe nach Koblenz-Lay.

Die Teilnehmer von links:
Felix Simon, Paul Richter, Erik Ly, Adriano Weid und Yannis Mews – im Hintergrund Betreuuer Tim Antimiczuk

RS Daaden (Custom)

Vier Schulen mit Mannschaften aus Wirges, Ahrweiler, Simmern und Daaden sollten im System „Jeder gegen jeden“ den Sieger ermitteln.

Im ersten Spiel wurde die Mannschaft aus Wirges souverän mit 5:1 besiegt. Doch nicht nur die Leistungsträger Eric Ly und Paul Richter, welche in ihrer Altersklasse zu den besten im Verband gehören, wussten zu überzeugen. Auch Felix Simon trug mit einem wichtigen Einzelsieg zum Gesamterfolg bei. Als nächstes warteten die Vertreter aus Ahrweiler auf die Daadener Schüler.

Eric Ly und Paul Richter beim Doppel

Daaden Duo (Custom)

Und etwas überraschend erwiesen sich diese als harte Brocken. Mit dem knappsten aller Ergebnisse wurde der Gegner bezwungen. Beim 5:4 Gesamtsieg wussten einmal mehr Eric Ly und Paul Richter zu überzeugen, in dem sie alle 5 Punkte beisteuerten und ungeschlagen blieben. Nun war der Weg frei zum Titel und der letzte Sieg war dann schließlich nur noch Formsache. Die Gegner aus Simmern waren beim 5:0 chancenlos. Mit diesem tollen Erfolg qualifizierten sich die 5 Jungs für die letzte Stufe dieses Wettbewerbes, dem Landesentscheid. Dieser wird Mitte Mai in Hermeskeil ausgetragen. Auch hier werden sich die Daadener Schüler Chancen ausrechnen, vorne mitzumischen. Besonders erfreulich war für Betreuer Andreas Greb die Tatsache, dass nicht nur die arrivierten Spieler, welche mehrmals die Woche im Verein trainieren, zum Gesamterfolg beitrugen. Adriano Weid und Yannis Mews, die über die wöchentliche Schul-AG den Spaß am Tischtennis gefunden haben, sorgten auch mit ihren Erfolgen dafür, dass die Mannschaft so erfolgreich abgeschnitten hat. Folgende Spieler waren in Koblenz-Lay an den Tischen aktiv: Eric Ly, Paul Richter, Felix Simon, Adriano Weid und Yannis Mews sowie die Betreuer Andreas Greb und Tim Antimiczuk.

Tischtennisspieler vertreten Daadener Schule beim Regionlentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ – Mannschaft der Wettkampfklasse IV erreicht 3. Platz in Koblenz

Bericht Februar 2015

Das erfolgreiche Team

Foto 1

Zum zweiten Mal vertrat eine Daadener Mannschaft die Hermann-Gmeiner-Schule beim Tischtenniswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ auf regionaler Ebene.

Tim Antimiczuk, Joshua Krugmann, Moritz Giehl, Tim Fries, Tom Bürger, Joel Daniel und Felix Simon reisten nach Koblenz, um sich dort am Tisch mit den Teams aus Kirn, Simmern und Koblenz zu messen. Trotz überzeugender Mannschaftsleistung mussten sich die Westerwälder der starken Konkurrenz beugen. Jedoch sammelten die sieben Jungs Erfahrung und beschlossen, nächstes Jahr wiederum angreifen zu wollen!

Blick in die Wettkampfstätte

Foto 2

Tischtennisteam bei „Jugend trainiert…“ sehr erfolgreich

Bericht Januar 2014

Tischtennisteam der Schule belegt bei erster Teilnahme am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ überraschend den 2. Platz beim Regionsentscheid in Koblenz

Die erfolgreiche Mannschaft (v.l.n.r.):
Steven Düster, Joshua Krugmann, Felix Simon, Tim Antimizcuk, Erik Ly, Moritz Giehl

Mannschaft

Ganz glücklich sahen die sechs Tischtennisspieler nicht aus, als sie nach einem langen Turnier am 16.01.14 aus Koblenz nach Hause kamen. Schließlich will jeder Sportler gerne einmal einen Titel gewinnen.

Doch was Eric Ly, Tim Antimiczuk, Steven Düster, Joshua Krugmann und Felix Simon (alle Vereinsspieler im TuS Weitefeld-Langenbach) geleistet hatten, war für den objektiven Betrachter wirklich beeindruckend! Gegen das Hunsrücker Team aus Simmern, das schon mehrmals das Landesfinale erreichte, spielten die Daadener Schüler stark auf und siegten mit 5:3. Auch die zweite Hunsrücker Mannschaft hatte keine Chance und so setzten sich die Jungs der Realschule plus überzeugend mit 5:1 durch.
Somit standen die Daadener als Gruppensieger fest und durften sich nun im Finale mit den Gesamtschülern aus Horhausen messen. Obwohl Erik Ly und Tim Antimiczuk unser Team durch glanzvolle Einzelsiege nach einem 1:3 Rückstand noch einmal heranbrachten, scheiterte die Mannschaft letztlich unglücklich – und wohl nur aufgrund der Nervenstärke der Horhausener – mit 4: 5.
Sicherlich werden die Schüler nächster Jahr wieder angreifen und beweisen, dass im Westerwald gutes Tischtennis gespielt wird, besonders an der Daadener Reaschule plus!

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

Powered by

  webdesign-sauer.de
 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum