Beispiele aus dem Unterricht

<<<

Einsatz von Rechenscheiben

20170131_124902

Die Rechenscheiben können gedreht werden, sodass jedes mal eine neue Aufgabe in dem Sichtfenster erscheint. Der Schüler notiert die Aufgabe und rechnet das Ergebnis aus. Dann dreht er die Rechenscheibe auf die Rückseite und sieht dort das richtige Ergebnis. Dieses gleicht er mit seinem notierten Ergebnis ab und korrigiert wenn nötig. Somit kann er sich selbst kontrollieren, ohne das ihm immer eine Lehrperson auf die Finger schaut oder ein falsches Ergebnis rot angestrichen wird. Die Rechenscheiben werden in den vier Grundrechenarten mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen eingesetzt.

Unterrichtsbeispiel im Fach Nawi

Unterrichtsthemen waren Schall, Geräusche und Gehör. Die Schüler uns Schülerinnen lernten am Beispiel eines Plastiklineals die Unterschiede in Lautstärke und Tonhöhe kennen. Das Lineal wurde auf die Tischkante gelegt, mit einer Hand festgehalten und mit der anderen Hand in verschiedenen Längen mal mehr, mal weniger fest angeschlagen. Durch genaues hinhören konnten alle Schüler und Schülerinnen die Unterschiede feststellen und benennen. Die Ergebnisse wurden anschließend in eine vorbereitete Tabelle eingetragen.

20160520_105815

20160520_105912

 

 

 

Beispiel aus dem Klassenalltag

Ein Schüler mit Migrationshintergrund ohne Deutschkenntnisse spielt zusammen mit einem Schüler mit ganzheitlichem Förderbedarf ein Wort-Bild-Memory. Beide profitieren voneinander. Der eine lernt neue Wörter kennen und baut so langsam seinen Wortschatz auf, der andere lernt sich zu konzentrieren und ist nachher stolz, einem neuen Mitschüler etwas beigebracht zu haben.

20151009_110912 (480x640)

 

 

Besuch der DAA in Betzdorf

Im Rahmen des Projekts PRAXISTAG besuchten die Schüler und Schülerinnen der Schwerpunktschule die DAA (Deutsche Angestelltenakademie) in Betzdorf. Die Teilnehmer lernten verschiedene Berufsfelder und Arbeitsabläufe in verschiedenen Tätigkeitsfeldern kennen. Die Gruppe wurde aufgeteilt in den Bereich Koch/Köchin und Gastronomieservice, Frisör/in sowie Metallbearbeitung. Im letztgenannten Berufsfeld stellten die Schüler und Schülerinnen ein Knobelspiel aus Biegedraht her. In verschiedenen Arbeitsschritten (Draht millimetergenau ablängen, mit einer Zange in Form biegen, säubern und anschließend löten) stellten die Teilnehmer dieses Werkstück in Herzform her.

20151110_114828

20151110_114849

 

 

 

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

Powered by

  webdesign-sauer.de
 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum