Daadener Friedensglocke läutet für baldigen Frieden in der Ukraine

Freitag, 25. Februar 2022 von Lars Limbach

Seit dem 24.02.2022 ist die Welt in der Ukraine, Europa und der Welt eine andere. Hoffte man am Montag noch auf Dialog und Deeskalation, so sieht die Welt heute anders aus.
Die Gedanken unserer Schulgemeinschaft gelten derzeit allen Menschen in der Ukraine. Wir trauern um die Menschen und deren Angehörigen, die Opfer dieses Krieges geworden sind und derzeit werden.

Ebenso denken wir an die verzweifelten Menschen, die vor diesem Krieg flüchten und Teile ihrer Familienangehörigen zurücklassen müssen. An die alten Menschen, die Krieg damals schon einmal erlebt haben und an die Jugendlichen und Kinder, die jetzt erleben müssen, was Krieg 2022 bedeutet.

So zählt im Augenblick jede kleine Geste der Solidarität. Auch von uns.

Denn: Frieden beginnt bei uns im Kleinen.

Als Zeichen läutet unsere Friedensglocke derzeit gegen diesen Krieg und im Gedenken an die Opfer.

Hier kannst du /können auch Sie die Friedensglocke virtuell läuten! Damit euere /Ihre Botschaft nicht verhallt. 

Umso wichtiger ist es gerade auch jetzt für uns: „Frieden-Freiheit-Freundschaft“ in unseren Gemeinden, Familien und unserer Schulgemeinschaft nicht als selbstverständlich hinzunehmen, sondern zu pflegen und immer wieder neu dafür einzustehen. Dazu können wir alle jeden Tag beitragen, egal ob jung oder alt.

Hoffen wir auf einen baldigen Frieden.

Erinnerung an die Anmeldefristen im März – Schuljahr 2022/23

Dienstag, 22. Februar 2022 von Lars Limbach

Daadener Friedensglocke läutet für Frieden und mahnt zum Dialog!

Montag, 21. Februar 2022 von Lars Limbach

365 Rosen verteilt – Valentinstag an der HGS-Daaden

Donnerstag, 17. Februar 2022 von Lars Limbach

Am 14. Februar hieß es wieder „Be my valentine!“

oder einfach: „Schön das es sich gibt!“

Die Valentinstags-Aktion der SMV fand in diesem Jahr sehr großen Anklang bei der Schülerschaft.

Mit dem Verschenken einer Rose drückt man Zuneigung, Liebe und Freundschaft zu seinen Mitmenschen aus.

Alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerschaft hatten einige Tage zuvor die Möglichkeit, eine Rose für einen geschätzten Menschen zu bestellen.

Da wir als Schule/SMV einen fairen Handel unterstützt wollen, haben wir auch in diesem Jahr wieder nur Fair-Trade-Rosen besorgt.

An Valentinstag verteilte die SMV die Rosen an die Schülerschaft und auch einige Lehrer durften sich über Rosen freuen.

Es gab manche Überraschung und die Rosen brachten viele Gesichter zum Strahlen.

Die SMV verteilte als süßen Beigeschmack einen Lolli in Herzform, denn „Liebe“ geht, wie wir alle wissen, bekanntlich durch den Magen. Somit ging niemand leer aus.

Schulgemeinschaft bedankt sich herzlich beim Team der SMV und den begleitenden Lehrern: Frau Kiss und Herrn Reichert!

Zeichnungen: Nilofar Hussiani

Text/Fotos: Nicole Kiss

Anmeldungen und lebendiger Einblick in unsere Schulgemeinschaft

Freitag, 11. Februar 2022 von Lars Limbach

Achtung Busschüler – Baustelle Herdorf ab 08.02.2021

Montag, 07. Februar 2022 von Lars Limbach

Friedensglocke läutet bei Stolpersteinverlegung in Wallmenroth

Sonntag, 06. Februar 2022 von Lars Limbach

AG-Friedenserziehung-Geschichte gedenkt und mahnt

Auf Einladung von Ortsbürgermeister und MdL Michael Wäschenbach durften die Teilnehmer der AG Friedenserziehung-Geschichte der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden am 03.02.22 der Gedenkstunde in Wallmenroth beiwohnen, in der zweier Opfer der Zeit des Nationalsozialismus gedacht wurde. Für Paul Jünger und Otto Schneider, die beide in Wallmenroth ansässig waren, wurde seitens des aus dem Raum Berlins angereisten Künstlers Gunter Demnig zwei Stolpersteine verlegt. In einer emotionalen Veranstaltung zeigte dabei besonders die junge Generation eine beeindruckende Anteilnahme am Schicksal der zu Tode gekommen (siehe AK-Kurier , RZ-Stolpersteinverlegung in Wallmenroth , SWR (ab 00:47) ), aber auch im Hinblick auf die Verantwortung für die zukünftige Gedächtnisarbeit. Neben kirchlichen Vertretern waren neben den Daadener Schülern nämlich ebenso Schüler der Scheuerfelder Maximilian-Kolbe-Schule und des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums der Einladung gefolgt. Letztere zeichneten ebenso für eine Lichteraktion für die Opfer der NS-Zeit in der Region verantwortlich.

Links: (h.l.) Colin Schütz, Simon Hees, Peter L. Trippler, Max Berndt, (v.l.)Jana Krezteres, Jeremy Grimm, Elias Schlosser. Rechts: (h.r.) Paul Fries, Hannah Hüsch, Tim Röhlich, Fynn Brederlow, (v.r.) Anne Klein, Benjamin Nassen, Ben Meyer, und MdL Michael Wäschebach.

Mit dem Läuten der eigenen Friedensglocke verschafften sich die Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule nicht nur zu Beginn der Veranstaltung Gehör. Sie beleuchteten in ihren Wortbeiträgen, wie die Wallmenrother Bürger zu Tode kamen und gedachten im Nachgang an die Glockenschläge der Friedensglocke, sowie im Wechsel der Glocke des Glockenhäuschens, auch der Hinterbliebenen.
Sie betonten zudem, dass man den Prozess des Gedenkens als einen Akt der Vergangenheit, der Gegenwart und Zukunft betrachten solle. Schließlich müsse man über die dunklen Seiten der deutschen Geschichte im Bilde sein, um Rückschlüsse auf das gegenwärtige Verhalten ziehen zu können. Doch dabei dürfe es nicht bleiben! Schließlich müsse man Erkenntnisse in praktisches Handeln „ummünzen“ und auch dauerhaft an einem friedlichen Miteinander arbeiten.

Wie wertvoll diese Gedenkarbeit „gegen das Vergessen“ ist, brachte am Ende der Veranstaltung eine Angehörige der Opfer zum Ausdruck. Sie resümierte, sie habe mit dem Setzen des Stolpersteins ein Familienmitglied zurückgewonnen.

Letztlich berührte die Gedenkstunde und rüttelte auf: Stolpersteine sollen die Mitbürger sicherlich nicht zu Fall bringen und doch sollen sie aufmerksam machen auf die Gräueltaten der Nationalsozialisten. Zu Fall gebracht hingegen werden sollten alle Auffassungen, die Frieden, Freiheit und Freundschaft in der Gesellschaft – gleich der Gravur auf der AG-Friedensglocke – gefährden.

Text: Simon Imhäuser
Foto: Simon Imhäuser und Lars Limbach

Landesweite Schweigeminute in den Schulen von Rheinland-Pfalz und Saarland

Freitag, 04. Februar 2022 von Lars Limbach

Auch die Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden gedenkt heute in einer landesweiten Schweigeminute, die mit 3 mal zwei Glockenschlägen der Friedensglocke beginnt, den beiden ermordeten Polizisten aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Wir sind mit den Gedanken bei den Opfern, deren Familien und Freunden.

Die Schulgemeinschaft der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden

Anmeldungen an der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden laufen 31.01.2021

Montag, 31. Januar 2022 von Lars Limbach

Elternschreiben des Bildungsministeriums v. 31.01.2021

Montag, 31. Januar 2022 von Lars Limbach

Neu: Link zu Bus- und Zugverbindungen des Kreises Altenkirchen

Sonntag, 30. Januar 2022 von Lars Limbach

Online – Laufbahnberatung an den Berufsbildenden Schulen im Kreis Altenkirchen 03.02.2021 und Infobrief für Anmeldung Weiterführende Schulen

Sonntag, 30. Januar 2022 von Lars Limbach

Liebe Schüler, liebe Eltern,
hier geht es zur Anmeldung der  >>>Laufbahnberatung BBS Betzdorf und Wissen.
Ebenso weisen wir nochmals auf den >>>Elternbrief_Abgangsklassen_2022 PDF bzgl. Anmeldung an den Weiterführenden Schulen hin.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Schlosser (Berufscoach)

„Aus der Vergangenheit lernen-Zukunft schützen“- Gedenken an den Holocaust und die Opfer des Natianonalsozialismus

Donnerstag, 27. Januar 2022 von Lars Limbach

Lebendiger Einblick in unsere bunte Schulgemeinschaft

Freitag, 14. Januar 2022 von Lars Limbach

 

Liebe Schülerin, lieber Schüler der kommenden Klasse 5!

Schön, dass du da bist!

Gerne hätten wir dich persönlich begrüßt, durch unsere Schule geführt und vor allem zu vielen Aktivitäten eingeladen. Leider macht uns Corona am „Mitmachtag“ einen Strich durch die Rechnung.
Um dir wenigsten einen kleinen Einblick in unsere bunte Schulgemeinschaft geben zu können, haben wir ein paar kleine Clips zu unterschiedlichen  Fächern, Arbeitsgemeinschaften und Projekten zusammengestellt.
Im Text findest du entsprechende Links, die dich durch unser Schulleben an der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden führen. Du wirst merken, dass du an unserer Schule viele Möglichkeiten hast, in Gemeinschaft zu lernen, dein Talent einzusetzen oder neu zu entdecken. Feste und Feiern gehören ebenso zu unserer Schulgemeinschaft wie der soziale Einsatz für die SOS-Kinderdörfer an unserem SOS-Basar, die „Aktion Tagwerk“ oder zusammen mit der Stadt Daaden. Solltest du Hilfe in Deutsch Mathematik oder Englisch benötigen, stehen wir mit Förderangeboten im Vor- und Nachmittagsbereich bereit. Doch bei uns wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch das friedliche Miteinander, und Kreativität gefördert. 
Ganz nach dem Hermann-Gmeiner-Gedicht: „Hier darf ich leben, hier darf ich sein, hier darf ich lernen, hier bin ich nicht allein.“

Schuleigenes Wahlpflichtfach: Künstlerisches Gestalten Klassen 10

HuS – Hauswirtschaft und Soziales Klassen 8

AG-Friedenserziehung Geschichte 

Englisch Klasse 6a – At the doctor´s

  

Schulsanitäter der HGS-Daaden

Wahlpflichtfach TuN: Technik und Naturwissenschaft Klassen 7

AG-Umwelt

Biologie – Mikroskopieren im Fachraum Klasse 10A

 

Busbegleiter – Sicherheit im Busverkehr Klasse 10A

Erlebnispädagogik – Vertrauensübung Abenteuer Parcours

AG-Klettern

Schwerpunkschule

AG-Streitschlichter

Einladung zur telefonischen Sprechstunde 12.01. und 13.01.21 – Für Eltern der zukünftigen Klassen 5

Mittwoch, 05. Januar 2022 von Lars Limbach

ACHTUNG! Es gelten für alle weiterhin die Regeln: Umgang mit Husten, Schnupfen und Erkältungssymptomen

Montag, 03. Januar 2022 von Lars Limbach

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Bitte beachten Sie weiterhin folgende Hinweise:

Herbst, Winter und Frühjahr gehören zur Erkältungszeit. Hier ist unbedingt weiterhin das MERKBLATT zum Umgang_mit_Erkaeltungssymptomen_in_Kita_Schule (Stand 30.08.2021)  in Rheinland-Pfalz zu befolgen!

Dies bedeutet gerade jetzt (Auszug aus Merkblatt):

    • „Kinder und Jugendliche dürfen die Einrichtung (Kita oder Schule) nicht besuchen, auch wenn sie
      unter einem Infekt mit nur schwachen Symptomen leiden (z.B. leichter Schnupfen, leichter/gelegentlicher Husten/leichte Halsschmerzen).
      Erst wenn sich der Allgemeinzustand nach 24 Stunden deutlich gebessert hat und keine weiteren Krankheitszeichen dazugekommen sind, darf die Kita oder die Schule wieder besucht werden.“
    • „Diese Regelungen gelten auch für geimpfte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.“
    • Schicken Sie Ihr Kind dann auf keinen Fall in die Schule!
  • Informieren Sie bitte das Schulbüro vor Unterrichtsbeginn!

Weitere Informationen und Vorgehensweisen (auch bei schwereren Symptomen) entnehmen sie bitte dem >>Merkblatt.

Mit freundlichen Grüßen, Hajo Laubenthal (Schulleiter)

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum