Lisann Daub wurde Siegerin des Vorlesewettbewerbes

Der 6. Dezember war in jeder Hinsicht ein besonderer Tag an der Hermann Gmeiner Schule. An diesem Tag fand der klassenübergreifende Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 im Filmraum der HGS statt.
Lisann Daub und Sanna Haubrich (Siegerinnen der Klasse 6a), Femke Prey und Ghena Najeeb (Siegerinnen der Klasse 6b) und Lena-Olivia Marks und Ronja Schöning (Siegerinnen der Klasse 6c) traten zunächst gegeneinander an, um ihr Vorlesekönnen zu zeigen. Und dies taten sie auch in absoluter Vollendung.
Gebannt lauschte die vierköpfige Jury, bestehend aus Claudia Günther von der Buchhandlung Braun in Herdorf (in diesem Jahr zum ersten Mal auf Einladung der Schule mit dabei), Sophie Henrich, der Vorjahressiegerin, Katharina Steinen und Roland Imhäuser, den Vorträgen und genoss das Eintauchen in die verschiedenen literarischen Welten u. a. aus dem Bereich der Fantasy, Romantasy und der Abenteuergeschichten, die ihnen eröffnet wurden. Auch einen unbekannten Text mussten die Vorleserinnen im Anschluss vorlesen.
Nach an diesen fesselnden Vorträge fiel es der Jury sehr schwer, eine Schulsiegerin zu küren. Letztlich gelang es jedoch: Lisann Daub (6a) konnte mit ihrer mitreißenden Interpretation der Passage aus „Ostwind – Der große Orkan“ (von Lea Schmidbauer) auf ganzer Linie überzeugen. Sie ist nun zur Teilnahme am Kreisentscheid der Schulen berechtigt und wird unsere Schule dort gewiss mit Bravour vertreten. Platz 2 erreichte Lena-Olivia Marks (6c), die sich für eine „besonders romantische“ Passage aus „Biss zum Morgengrauen“ (von Stephenie Meyer) entschieden hatte. Femke Prey (6b) erlangte mit ihrem Vortrag aus „Das Geheimnis im Schloss“ (von Birgit Ebbert) Platz 3.
Im Anschluss traten Nahla Ermert und Nele Strunk (beide 6b) in einem weiteren Lesewettbewerb der Schwerpunktschule gegeneinander an. Auch hier fiel der Jury, nun bestehend aus Claudia Günther, Sophie Henrich, Ute Schütz und Katharina Steinen, ihre Entscheidungsaufgabe sehr schwer. Schließlich konnte Nele Strunk jedoch mit ihrer Interpretation der unbekannten Textpassage besonders punkten. Nahla Ermert belegte damit Platz 2.
Alle Siegerinnen erhielten neben ihren Urkunden Preise in Form von Gutscheinen der Buchhandlung Braun.
Unser besonderes Dankeschön möchten wir Frau Claudia Günther von der Buchhandlung Braun in Herdorf (Hauptstraße 40, 57562 Herdorf. www.buchhandlung-braun.de) aussprechen, die mit ihrer Kompetenz und ihrem Fachwissen eine wertvolle Unterstützung innerhalb der Jury darstellte.

Text: Katharina Steinen und Uli Upgang
Foto: Lars Limbach

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 08. Dezember 2022 um 08:14 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Aktuell abgelegt.

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum