Daadener Denkmal von AG-Geschichte für Volkstrauertag erneut gepflegt

Am 4. November machte sich die AG-Friedenserziehung-Geschichte (Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden) erneut nach dem Unterricht auf den Weg zum Daadener Denkmal.
Mit Heckenscheren, Rechen, Schubkarren, Traktor (Schülersprecher Simon Hees) und Gartengeräten des Bauhofes der VG-Daaden-Herdorf und der Baumschule Hebel ausgerüstet setzten die 20 Jugendlichen aus den Klassen 8, 9 und 10 ihr Vorhaben der „Denkmalpflege zum Volkstrauertag“ wiederholt um.
Sogar ein modifiziertes „Kettcar“ mit Anhänger wurde von Jonas Odendahl und seinen Klassenkameraden Max Graf und Immanuel Kölzer auf den Denkmalhügel vor Daaden eingesetzt.
Ab 11:20 Uhr setzten sich die Schülerinnen und Schüler in Bewegung und hatten bis zum Nachmittag den Bereich des Denkmals von Gestrüpp und Laub befreit. Stadtbürgermeister Walter Strunk war mit der Arbeit der Jugendlichen wiederholt sehr zufrieden und lobte darüber hinaus ihren Einsatz für den Frieden. Da Arbeit bekanntlich auch Hunger macht, wurde dieser durch heißen Fleischkäse (Metzgerei Schmidt) bei allen Beteiligten gestillt. Hier ein herzliches Danke an Stadtbürgermeister Walter Strunk, der die Verpflegung auch in diesem Jahr übernommen hat.
Auch unser neuer Schulleiter Thomas Giehl besuchte und begrüßte ausdrücklich die Schüleraktion, die von den beiden AG-Leitern Simon Imhäuser und Lars Limbach betreut wurde.
Gerne können Sie sich am Volkstrauertag nicht nur von deren Arbeit überzeugen, sondern auch mit Jung und Alt diese Gedenkfeier gemeinsam begehen.

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 04. November 2022 um 22:37 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Aktuell abgelegt.

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum