Landrat Lieber und Bürgermeister Schneider unterzeichnen Vereinbarung

Übergang des Schulvermögens der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden formal besiegelt

Landrat Michael Lieber (links) und Bürgermeister Wolfgang Schneider (rechts) unterzeichneten nun die Vereinbarung zur rückwirkenden Übertragung der Trägerschaft der Hermann-Gmeiner Realschule plus Daaden auf den Landkreis Altenkirchen.
Mit dabei war auch der neue Schulleiter Hans-Joachim Laubenthal (Mitte stehend).

Die Beschlüsse der politischen Gremien sind seit einiger Zeit gefasst und die Übertragungsverfügung wurde im Januar dieses Jahres durch die Schulbehörde erlassen. Formal ist der Landkreis Altenkirchen damit rückwirkend seit dem Beginn des Schuljahres 2015/2016 Schulträger der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden.

Mit ihren Unterschriften in der Übertragungs-Vereinbarung besiegelten Landrat Michael Lieber und Bürgermeister Wolfgang Schneider nun den Übergang des Schulvermögens von der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf auf den Landkreis.

Bereits im Juni 2015 hatte die Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf gegenüber der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion als Schulbehörde die Übertragung der Schulträgerschaft der Daadener Realschule plus auf den Landkreis Altenkirchen beantragt. Zunächst lehnte der Kreistag dies Ende Juni 2015 jedoch ab, um vorab die Zukunftsfähigkeit der Schule im Rahmen der damaligen Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes für den Landkreis Altenkirchen genauer zu untersuchen und dann auf diesen Ergebnissen basierend einen Beschluss zu fassen.

In der Dezember-Sitzung vergangenen Jahres entsprach der Kreistag dann dem Anliegen der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf und stimmte einer rückwirkenden Übernahme der Schulträgerschaft zu. Zudem ermächtigten die Kreistagsmitglieder den Landrat zum Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung mit der Verbandsgemeinde als bisherigem Schulträger.

Diese wurde von den beiden Verwaltungen gemeinsam erarbeitet und gilt nun als Grundlage für die vermögensrechtliche Abwicklung des Schulträgerwechsels zwischen dem Landkreis Altenkirchen und der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf.

Trotz des Wechsels der Schulträgerschaft sicherte Bürgermeister Wolfgang Schneider der Schulgemeinschaft weiterhin seine Unterstützung zu. Dies insbes. unter Betonung der Funktion des Berufscoachs als bewährtes Verbindungselement der Schule zu den hiesigen Betrieben und Unternehmen für die Ausbildung. Zur Festigung dieses Standbeines habe ihn der Verbandsgemeinderat beauftragt, das finanzielle Engagement dafür zwischen Kreis und Verbandsgemeinde noch abzustimmen.

Text und Foto: Frau Tatjana Marx Kreisverwaltung Altenkirchen

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 02. Mai 2018 um 14:17 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Aktuell abgelegt.

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

Powered by

  webdesign-sauer.de
 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum